Dünsten im eigenen Saft (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 03.02.2013, 17:28 (vor 4154 Tagen) @ H. Lamarr

Wirkungslos ist relativ gemeint, wichtige Medien, gehobenere Politikkreise und seriöse Wissenschaft nehmen ihn und seinen Verein nicht wahr ...

Machen wir mal wieder die Probe aufs Exempel. Auch diesmal versucht die sogenannte Kompetenzinitiative mit einer sogenannten Presse-Information (PDF) die Medien auf ihren sogenannten Forschungsbericht aufmerksam zu machen.

Das hat bislang zwar kein einziges mal geklappt, doch mit der am 29. Januar 2013 fabrizierten sogenannten Presse-Information versucht die sogenannte Kompetenzinitiative erstmals sich als sogenannte Wissenschaftlervereinigung wichtig zu machen.

Und wer von den Medien ist bis jetzt (5 Tage später) auf den Etikettenschwindel hereingefallen?

Niemand

Verlässt man Google-News und taucht ab in die Abgründe des www, zeigt sich deutlich, wo die sogenannte Kompetenzinitiative mit ihren Pamphleten tatsächlich ankommt: Im eigenen Mikrokosmos der Anti-Mobilfunk-Vereine, der Wutbürger und Frustblogger, der Reichsbedenkenträger und der blind Überzeugten - also dort, wo sich der Schaden in Grenzen hält und schnell von Gras überwachsen wird. Mich erinnert der arg begrenzte Widerhall in den wenigen Zirkeln von Gesinnungsgenossen stark an - Dünsten im eigenen Saft.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
, Selbstüberschätzung, Forschungsbericht, Etikettenschwindel, Anerkennung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum