Hochspannung in Oberösterreich: Jakob ./. Leitgeb (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 10.08.2012, 01:33 (vor 3204 Tagen) @ Kuddel

Sich da um 1uT oder 2uT zu streiten finde ich wirklich kleinkariert.

Ja, und so wie es aussieht, wurden die 2,3 µT (im Bild zeigt das Gerät 2,43 µT) direkt unterhalb der Seile gemessen. Das mag ich, die Methode kenn' ich: Die Stelle mit den höchsten Werten suchen, abseits von Herd und Hof, dann aber mit Kinderleukämie ab 0,2 µT Alarm schlagen. Warum zeigt man uns 2,43 µT direkt an der Trasse und nicht Werte, die in Kinderbetten von IG-Mitglieder, also an realistischer Stelle, gemessen werden? Sind dort die Werte etwa unspektakulär niedrig?

[image]
Bild: Salzburger Fenster

Ich wüsste ja schon gerne, was unser Herr Jakob am Gutachten von Prof. Leitgeb für schwere Mängel gefunden hat und ob er sich auf J. Schüz und dessen Kinderleukämiestudie beruft. Das BfS hat diese Studie übrigens - des Alters wegen - von der Website genommen und ins Archiv verschoben. Das tut den alten Links gar nicht gut.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum