Handys und Mobilfunk: Der BUND hat KEINE AHNUNG! (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 27.11.2011, 15:07 (vor 2908 Tagen) @ KlaKla

Herr Leuschner beschrieb bereits vor über 17 Jahren in seiner Rezension einer BUND-Broschüre über "Elektrosmog" die Verknüpfungen des BUND mit (dem Geschäftsmodell) der Baubiologie.

Die meisten Autoren sind zwar darauf bedacht, sich nicht auf dem falschen Fuß erwischen zu lassen, indem sie in offenen Irrationalismus verfallen. Aber mit Aufklärung haben sie in der Regel nichts am Hut. Die Schrift läßt sich eher als eine Mixtur aus Halb- und Ganzwahrheiten, Suggestionen, Mutmaßungen, Behauptungen, Übertreibungen und purem Unsinn charakterisieren.

...

Gut ein Drittel des vorliegenden Heftes besteht aus Anzeigen für mehr oder weniger taugliche Felder-Meßgeräte, Dienstleistungen von "Baubiologen", Schutz vor "Erdstrahlen", Netzfreischalter oder "strahlungsarme Elektroinstallationen"

...

Irgendwo ist von "Elektrosensiblen" die Rede. Zum Schluß scheint das Ganze aber doch auf eine Werbung für Felder-Meßgeräte hinauszulaufen. Die frohe Botschaft lautet nämlich: "Es gibt die alltägliche Gefahr, sie ist erkennbar, sie ist auch meßbar und somit vermeidbar

...

Endlich erfährt man auch, wie "Baubiologen" ihre berufliche Qualifikation erlangen können: Durch einen einjährigen "Fernlehrgang" beim "Institut für Baubiologie u. Oekologie" in Neubeuern.

...

Von ähnlicher Güte wie die Anzeigen sind die redaktionellen Beiträge. "Jedes Organ weist eine typische Schwingung auf", schreibt der Mediziner Karl-Heinz Braun von Gladiß. "Allerdings ist diese so schwach, daß sie derzeit technisch nicht registriert werden kann." - Demnach besitzt der Verfasser übernatürliche Instrumente, um derartige Schwingungen festzustellen.

...

Jener Sache selbst, die mit dem Schlagwort "Elektrosmog" höchst unzureichend und polemisch umrissen wird, erweisen solche Publikationen ein Bärendienst. Sie könnten nämlich, aufgrund ihrer Abstrusität, davon ablenken, daß hier tatsächlich noch Aufklärungsbedarf besteht. Denn selbstverständlich kommt jedem Feld eine energetische Wirkung zu, und es ist wissenschaftlich gesehen durchaus möglich, daß Felder auch unterhalb der thermischen Schwelle eine biologische Wirkung ausüben.

..

Vorläufig läßt sich aber aus wissenschaftlicher Sicht und mit einigermaßen gesundem Menschenverstand soviel sagen, daß jene bislang verkannte Dimension an Gesundheitsgefährdung, wie sie die der BUND-Vorsitzende Weinzierl im Vorwort dieses Pamphlets als "Super-GAU" beschwört, keinesfalls zu erwarten ist. Denn ein Super-GAU, der bislang unentdeckt blieb, wäre schon eine höchst merkwürdige Angelegenheit. Die krampfhaften Versuche, alle möglichen Leiden - von Kopfschmerzen und Depressionen bis hin zu Parkinson und Krebs - auf den angeblichen "Elektrosmog" zurückzuführen, machen die Sache nicht besser. Sie gehören eher in den Bereich der "Cargo-Kult-Wissenschaften", von denen in der nachfolgenden Rezension die Rede ist.

K

Tags:
Unsinn, BUND, Übertreibung, Fernlehrgang, Radiästhesie, Rezension, IBN, Mutmaßung, Leuschner, Kargo-Kult-Wissenschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum