Cefalo-Krebsstudie: Kinder, Handy, Hirntumor (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 28.07.2011, 12:48 (vor 4212 Tagen)

Die Resultate der CEFALO-Studie, der ersten internationalen Forschungsarbeit zu Mobiltelephonnutzung und Hirntumorrisiko bei Kindern und Jugendlichen, sind veröffentlicht worden. Die Forscher fanden in ihrer in vier Ländern durchgeführten Fall-Kontroll-Studie insgesamt keinen statistisch signifikanten Zusammenhang zwischen dem regelmässigen Gebrauch von Mobiltelefonen und dem Hirntumorrisiko.

Aydin D, Feychting M, Schüz J, Tynes T, Andersen TV, Samsø Schmidt L, Poulsen AH, Johansen C, Prochazka M, Lannering B, Klæboe L, Eggen T, Jenni D, Grotzer M, von der Weid N, Kuehni CE, Röösli M (2011): Mobile phone use and risk of brain tumours in children and adolescents: a multicenter case-control study (CEFALO). Journal of the National Cancer Institute, epub ahead of print doi: 10.1093/jnci/djr244

Quelle: FSM-Newsletter 33 – 07 2011

Abstract: Cefalo-Studie

Hintergrund: Cefalo-Studie beim Schweizer Kinderkrebsregister

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Hirntumor, Cefalo-Studie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum