Bürgerwehrmacht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 22.01.2011, 23:59 (vor 4334 Tagen) @ Doris

Für mich, der sich mit dem Rauchen und seinen Folgen sehr intensiv beschäftigt, ist es auffallend, dass diese eindeutigen gesundheitlichen Gefahren sowohl für sich selber als auch für andere nicht unbedingt so gesehen werden, wie sie nach Faktenlage gesehen werden müssten.

"Gesehen werden müssten" ...

... nach all diesen Aufklärungskampagnen, nach all diesen Verboten, nach allen den inzwischen drastischen Hinweisen auf den Zigarettenschachteln und nach all diesem enormen finanziellen Aufwand.

Und jetzt kommen wir. Mit unserem klitzekleinen Forum und einer Problematik, die aus Sicht der Bürger noch längst nicht so klar ist wie heute beim Tabakkonsum.

Soll heißen: Es gibt mMn noch viel und lange was zu tun, um auch den hartnäckigsten Sendemastengegner von der Hirnrissigkeit seines Tuns zu überzeugen. Der Aufwand ist in etwa vergleichbar dem, die Bevölkerung und die Ärzteschaft von der Hirnrissigkeit der Homöopathie zu überzeugen. Und weil hier wie dort hübsche Sümmchen im Spiel sind, Homöopathie ist inzwischen ein Milliardengeschäft, gibt da keiner kampflos seine Pfründe auf, sondern arbeitet mit allen Mitteln dagegen, besonders gerne mit Bauernheeren, einer mittelalterlichen Frühform der Bürgerinitiativen ;-). Die lassen sich heute mMn bequem vom Wohnzimmer aus via Internet instrumentalisieren, und - für die Strippenzieher völlig risikolos - verheizen. Die Opfer sind egal, Hauptsache es gelingt irgendwie Zweifel zu säen, und dafür sind inbrünstig kämpfende und (fern-)steuerbare Bauernheere wie geschaffen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Homöopathie, Instrumentalisierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum