Budzinski über Waldmenschen und Kellerschläfer (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 27.11.2010, 17:16 (vor 3298 Tagen) @ H. Lamarr

Bernd Irmfrid Budzinski, Richter am VG a. D., hat einen neuen Artikel geschrieben, diesmal in Heft 19/2010 der NVwZ (Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht) eine Kritik an den Ergebnissen des DMF: Das Deutsche Mobilfunkforschungsprogramm – Ein neues Argument gegen mehr Rücksichtnahme?

In seinem Artikel lässt der Ex-Richter nichts aus, was in der Szene an unbelegten Gerüchten gehandelt wird:

Für die Richtigkeit dieser Laborergebnisse mag weiter sprechen, dass nach einer Studie des Bundesamts für Strahlenschutz bereits 25000 Menschen auf der "Flucht vor den Sendern" außer Haus oder im Keller schlafen und sich nach Meinung der baden-württembergischen Gesundheitsministerin 1,5% der Bevölkerung - also 1,2 Mio. Menschen - durch den Mobilfunk nachweislich krank fühlen; nach einer weiteren Studie sind es sogar 9%, wie das Bundesamt 2006 feststellte und "unabweisbar" Vorsorgcmaflnahmen forderte.

Dies alles schreibt der Ruheständler, ohne eine einzige Quelle zu nennen. Wie er auf die 25'000 Waldmenschen und Kellerschläfer kommt ist daher fraglich. Es gibt aber eine Spur. Schon 2009 hat nämlich die ehemalige EU-Parlamentarierin Hiltrud Breyer in einer Anfrage an die EU-Kommission ähnliches behauptet:

"Laut einer internen Erhebung des Bundesamtes für Strahlenschutz sind in Deutschland mehrere Tausend elektrosensible Menschen auf der Flucht vor elektromagnetischen Strahlen..."

Die Antwort der EU-Kommission vom 19. Juni 2009 scheint Ex-Richter Budzinski indes nur peripher zu tangieren, er verbreitet das Gerücht auch ein Jahr später noch öffentlich weiter. Nunja, die EU ist ja auch nicht das BfS, mag er jetzt vielleicht zu seiner Verteidigung einwenden, und damit läge er nicht mal so falsch, wobei es bei europaweit hunderttausenden gejahten EMF-Emigranten höchst unplausibel wäre, wüsste die EU davon nichts. Um nichts unversucht zu lassen werde ich auf Nummer sicher gehen und versuchen, vom BfS eine Stellungnahme zu Budzinskis Behauptung von den 25'000 zu bekommen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baden-Württemberg, Flucht, EMF-Forschungsprogramm, Budzinski, Kellerschläfer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum