Bestrahlung der Wohnung "illegal" (Allgemein)

Doris @, Samstag, 22.01.2011, 15:25 (vor 3902 Tagen) @ H. Lamarr

aus dem Bericht:

Dabei, so sagt Budzinski, gäbe es technische Alternativen für den Empfang in den Wohnräumen. Jeder Bewohner könnte ihn ähnlich wie beim Fernsehen mit eigenen kleinen Funkzellen (Femtozellen) ermöglichen. Die Empfangsqualitäten würden dabei nicht schlechter, sondern besser, bei steigender Wohnqualität. Mobilfunkbetreiber könnten auch viel Strom sparen. Zudem müssten Anlieger nicht mehr um die Wertminderung ihrer Immobilie fürchten, weil ein Nachbarhaus eine große Mobilfunkantenne auf dem Dach hat. Für Budzinski gibt es keine Gründe, an der bisherigen Vollbestrahlung festzuhalten.

Dazu ein Leserkommentar unter dem Zeitungsbericht:

Oh Herr lass Hirn regnen (II)
von spixx (122 Beiträge) 15.01.2011 18:45

Desweiteren: wie blöd ist das denn: um die Ausstrahlung von elektromagnetischen Wellen zu verhindern, soll jeder eine kleine Strahlungsquelle direkt in die Wohnung stellen? Und woher bitte erhält diese das zum Versenden notwendige Mobilfunksignal? Aus einem Kabel - bullshit. Es wird ja nicht zu jedem ein Kabel in die Wohnung vom Mobilfunkbetreiber gelegt werden. Das Signal käme über Verteilerstationen 1:n direkt auf den eigenen Accesspoint oder aber es muss über einen (Luft-) Übertragungskanal von einer Femtozelle zur anderen weiter gegeben werden. Was das für notwendige Bandbreiten bedeutet und damit dauernde Strahlenbelastung für jeden Einzelnen ist dem Herrn Verwaltungsrichter wohl nicht klar. Aber Hauptsache Blödsinn verzapft.
Der naturwissenschaftliche Nullblicker sollte sich die technische Gegebenheiten mal wirklich erklären lassen und nicht die ganzen Ammenmärchen nachbeten. Unglaublich, und so einer darf bei der VHS auftreten - wollen die die Leute blöder machen?

Da solche Vorschläge ja auf große Begeisterung stoßen und die Machbarkeit nicht hinterfragt wird (--> http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?t=33123 )
würde ich eine kompetente Auseinandersetzung zu der tatsächlichen Strahlenbelastung der Bevölkerung bei der Umsetzung des Vorschlags von Richter Budzinski begrüßen.
Selbst mir, als technisch nicht sonderlich bewandert, fällt da einiges ein, warum der Vorschlag von Richter Budzinski eher naiv als kompetent ist.

Aber wir haben gute Leute hier, die das anschaulich aufzeigen können.

Tags:
Kompetenzdefizit, Bullshit, Leserkommentar, VHS, Femtozellen, Funkzelle, Budzinski


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum