Bestrahlung der Wohnung "illegal" (Allgemein)

Doris @, Samstag, 22.01.2011, 22:16 (vor 4334 Tagen) @ Fee
bearbeitet von Doris, Samstag, 22.01.2011, 22:45

Es würde schon enorm viel bringen, wenn DECT, W-Lan, Powerline ua. bei Nichtgebrauch automatisch abschalten würden.

Da spricht sicherlich manches dafür, aber das ist hier nicht die Frage. Es geht darum, dass ein Richter a.d., von der "normalen" Bevölkerung sicherlich als kompetent angesehen, eine Idee verbreitet, die ideologisch und einfach nicht machbar ist. Egal, ob fachlich nicht kompetent, als Richter müsste er sich zumindest seiner Verantwortung bewusst sein, was er den Leuten für nicht machbare Ideen mit auf den Weg gibt.

Wie können nur Menschen und darunter manchmal sogar antennenkritische sich selbst (und andere) freiwillig so verstrahlen.

Die meisten Menschen tun sich freiwillig sehr vieles an, was manch anderer so nicht sieht, weil es ihn nicht interessiert.
Für mich persönlich die herbeste Enttäuschung ist, dass in Anbetracht der eindeutig erwiesenen Gesundheitsgefahren durch Rauchen sich meiner Beobachtung nach die Menschen recht tolerant gegenüber dem Rauchen verhalten.

Aus aktuellem Anlass wegen beginnender Faschingszeit. Während sich enorm viel verändert hat bezüglich Ausweiskontrolle, Alkoholausgabe an Jugendliche unter 18 Jahren, Verlassen einer Veranstaltung um Mitternacht, steht man den jugendlichen Rauchern nach wie vor relativ großzügig gegenüber. Obwohl das Alter für das Rauchen auf 18 Jahre angehoben wurde, sind da die Kontrollen mehr als nachlässig.
Für mich, der sich mit dem Rauchen und seinen Folgen sehr intensiv beschäftigt, ist es auffallend, dass diese eindeutigen gesundheitlichen Gefahren sowohl für sich selber als auch für andere nicht unbedingt so gesehen werden, wie sie nach Faktenlage gesehen werden müssten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum