Klarstellungen (Allgemein)

Doris @, Samstag, 10.07.2010, 18:23 (vor 3511 Tagen) @ Fee

Da kann man sich wirklich fragen, welchen Gewinn eigentlich Sie haben, dauernd lange Beiträge gegen Betroffene und Aktive zu schreiben.

Diese Aussage ist falsch! Der größte Prozentsatz meiner Beiträge sind Informationsbeiträge.

Zwischen Betroffenen und Aktiven unterscheide ich im Gegensatz zu Ihnen. Auch wenn manchmal die Übergänge fließend sind, sind das eine für mich Opfer und die anderen Täter. Gegen unseriöse Aktive (Täter) schreibe ich noch eher, da ich der Meinung bin, dass diese Leute der echten Aufklärungsarbeit schaden.
Bei Ihnen sehe ich das Problem, dass Sie egal aus welchen Gründen nicht in der Lage sind zwischen Betroffenen und Aktiven zu unterscheiden. Denn Sie bringen enorme Kraft auf um sich schützend vor die Aktiven zu stellen, weil Sie meinen und hoffen, dass die Ihnen helfen werden. Ich bin der Meinung, dass dies nicht so ist, Sie wohl nicht. Aber darüber brauchen wir auch nicht diskutieren. Da sind wir die letzten Jahre nicht auf einen gemeinsamen Nenner gekommen und werden es auch die nächsten Jahre nicht.

Und Doris: wer hat mich hier wiederum durch eine Frage ins Forum geholt: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=40774

Fee, lassen Sie es sein, sich ständig in die Opferrolle zu begeben. Damit habe ich ein enormes Problem. Und wenn Sie mal genauer recherchieren, werden Sie feststellen, dass ich mich in den letzten Wochen immer seltener auf "Personaldiskussionen" eingelassen habe. Auch außerhalb der EHS Szene gibt es Menschen, die sich permanent in eine Opferrolle begeben und solche Menschen kann ich auf den Tod nicht ausstehen.

Ich habe Sie nicht an den Haaren herbeigeschleift um hier wieder ins Forum zu kommen. Sie sind eine registrierte Teilnehmerin und deshalb habe ich eine Frage an Sie gestellt. Wenn Sie sich nicht mehr in Diskussionen verwickeln lassen wollen, dann müssen Sie Maßnahmen treffen, damit dies nicht mehr der Fall sein wird. Ich mache Sie doch auch nicht verantwortlich, dass ich jetzt im Moment genau wieder in solchen Diskussionen bin, wie ich sie eigentlich nicht will. Aber da ich bin ich ausschließlich wütend auf mich, denn ich trage dafür die Verantwortung und nicht Sie.

Habe Ihre entsprechenden Fragen nun an Prof. Johansson gestellt.

Schön ! Dann hat es ja doch Sinn gemacht.
Ihrem vorangegangenen Text könnte man entnehmen, als wenn das ein Opfer für Sie wäre und Sie es wegen mir tun würden und müssten. Mich interessiert es letztendlich nicht. Es muss doch in Ihrem Sinne sein, für sich selber da was an Informationen her zu bringen.

Sehe ich das richig, es sollen hier möglichst ohne Widerspruch Betroffene und Aktive wie jetzt gerade wieder Herr Sch. von Bürgerwelle Schweiz, Gigaherz, U.W. etc. von ausserhalb dieses Forums niedergemacht werden und Verharmlosungsparolen geschrieben werden, damit unter google suchende Personen auf diese Beiträge hier stossen.

Oh jemineh, nein Fee, mit solchen Gedankengängen kann ich mich nicht identifizieren und will es auch nicht.

Tags:
Klarstellung, Opferrolle, Täter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum