profil.at: Die manipulierte Handy-Gefahr (Medien)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 18.04.2010, 19:44 (vor 3521 Tagen) @ Alexander Lerchl

Heute online gegangen:

Die manipulierte Handy-Gefahr

Header: Die spektakuläre Untersuchung der medizinischen Fakultät Wien, wonach Handystrahlung das Erbgut schädigt, ist definitiv wissenschaftlich unbrauchbar.

Bislang war profil online ja nun nicht gerade das Medium, bei dem Sie als scharfer Kritiker von Reflex Punkte machen, wenn ich so an die Berichte von Frau Goebel denke (Beispiel). Umso erfreulicher für den Journalismus, dass profil online auch der anderen Seite der Medaille Platz einräumt. Kurioserweise lässt sich der verlinkte Beitrag von Frau Goebel nicht kommentieren, der von Herrn Lingens dagegen schon. Und der erste Kommentar versucht denn auch schon, einem die DNA-Schädigungen durch die Hintertüre plausibel zu machen. Damit dies nicht unwidersprochen bleibt, fände ich es nützlich, wenn ein Experte dem "Biologen" Kontra gäbe, so dies sachlich gerechtfertigt ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Profil, Göbel, Manipulation, Journalisten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum