Adeus Doutor Mutter (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Dienstag, 10.11.2009, 20:22 (vor 4831 Tagen) @ H. Lamarr

Verehrter Spatenpauli,

ich muß mich wirklich wundern! Wußten Sie denn nicht, daß das brasilianische W-Lan frequenzmäßig bereits so abgestimmt ist, daß ES dort nahezu ohne Beschwerden leben können. Von den rund 19.865 festgestellten ES-Arten sind nachweislich nur 12-13 ES-anfällige vom brasilianischen WLan tatsächlich betroffen. Das erklärt die niedrige Anzahl von ES in Südamerika.
Die tatsächliche Gefahr für menschliches und tierisches Leben geht dort eher vom sogenannten DHMo (Dihydrogenmonoxid) aus. Besonders während der Regenzeit. Vermutlich eine Folge des Raubbaus an den Wäldern und der Goldsuche.:-D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum