Adeus Doutor Mutter (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 10.11.2009, 19:32 (vor 3683 Tagen)

Ja, da könnte unsereiner schon neidisch werden. Dr. Mutter eröffnet, einer Meldung im Gigaherz-Forum zufolge, im Januar 2010 seine Funklochklinik. Die Sache hat nur einen kleinen Haken. Sie, die Klinik, ist nicht etwa im Schwarzwald, auch nicht im Bayerischen Wald, sondern im Urwald, 2 1/2 Stunden Autofahrt von São Paulo (Brasilien) entfernt. Mehr dazu auf einer 1-Seiten-Website mit dem Titel Tagesklinik Dr. Volz & Dr. Scholz nebst Prospekt-Download.

So ganz kapieren kann man das freilich nicht, was einem dort neben der eigentümlicherweise angebotenen "Registration" anstelle von frei zugänglicher Information dargeboten wird. Allem Anschein nach befindet sich die "Holistische Zahnklinik" in den Räumen des schön gelegenen 100-Betten-Hotels Porto da Bocaina. Etwa ein Dutzend Ärzte mit deutschen Namen scheinen dort ein bis zwei Seminare pro Jahr zu halten (für wen?) sowie zuweilen ihre dorthin verfrachteten Patienten zu besuchen - und dabei irgendwie Dauerurlaub zu machen. Very seltsam. Das Hotel gehört einer Eigenwerbung zufolge zur gehobenen Kategorie, also eher nichts für Otto-Normal-ES, der von seiner kargen Rente leben muss. Google übersetzt die Hotelwerbung so:

Jetzt können Sie eine der schönsten Regionen von Brasilien, besuchen, ohne auf Komfort zu verzichten.

Hotel Porto Bocaina ist im Bundesstaat São Paulo, nahe der Grenze zu Rio de Janeiro, in der historischen Stadt São José do Barreiro, am Fuße der Sierra Ridge, ein echtes ökologisches Heiligtum.

Wohnungen: Panoramablick, Minibar, Telefon, Deckenventilator, TV, und die Suiten bieten einen Whirlpool und eine Klimaanlage.

Feudal, feudal. Bei Licht besehen ist das Ganze laut Prospekt freilich nur eine Art Funkloch für Zahlungskräftige. Das Haar in der Suppe aber hat es denn auch in sich, denn dieser Quelle zufolge, verfügt das Hotel nicht nur über Breitband-Internet, sogar auch über drahtloses Internet. So ein Mist aber auch, dass das Internet bis ins ferne Brasilien reicht. Ui, ui, ui, wenn das mal gut geht, unter solchen Umständen mit "EMF clean" zu werben kommt mir spanisch vor. Verzeihung: portugiesisch :wink:.

Alles in allem, liebe Fee, habe ich rund 15 Minuten gebraucht, um den Hinweis auf W-LAN in dem Hotel zu finden. Das unterscheidet uns beide. Sie stellen nur unkritisch die Werbung von Dr. Mutter ins Gigaherz-Forum und freuen sich ob der gezeigten wunderschönen Bilder und der herrlichen Landschaften. Das dicke Ende sehen Sie infolge Tunnelblick nicht (mehr) ...

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Mutter, EHS-Erholungsheim, OMA, Funklochklinik, Brasilien, Autofahrt, Komplementärmedizin, EARTH OASIS, Volz, Detox-Klinik, Zahnklinik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum