Skandal um Oberfeld-Studie (Allgemein)

Doris @, Montag, 25.02.2008, 14:58 (vor 4132 Tagen)
bearbeitet von Doris, Montag, 25.02.2008, 17:42

Gerade per Mail erhalten und auch RDW hat diese Nachricht im Forum.

http://www.fmk.at/content.php?id=137&cb=201_826

[Admin: Der genannte Link ist tot. Ersatzlink: http://www.fmk.at/Medien/FMK-Presseaussendungen/2008/Skandal-um-falsche-Krebsuntersuchung-zu-Mobilfunk]

"Die ersten 10 Jahre des angegebenen Untersuchungszeitraumes von 1984-1997 war an diesem Standort überhaupt keine Mobilfunkanlage aufgestellt. Es ist unverantwortlich, wenn Krebsfälle einer nicht vorhandenen Mobilfunkanlage zugeschrieben werden".

Kommentar:
Noch gar keiner ;-) erstens habe ich die Geschichte noch gar nicht durchgelesen und wenn dem so ist, dann fehlen mir glatt die Worte und bin mal gespannt, was es für Erklärungen gibt.

Kommentar:
So, jetzt habe ich's gelesen und es fehlen mir erst recht die Worte. Aber ich denke, hier wären auch eher die Worte von Dr. Oberfeld gefragt ;-)

Bin sehr gespannt, wie bzw. ob diese Nachricht von Kritiker der 1. Generation verbreitet und kommentiert wird.

Mit weiteren Kommentaren und persönlichen Gedanken dazu, halte ich mich jetzt erst mal zurück.

Tags:
Filz, Oberfeld, Krebs, Verantwortungslos, Oesterreich, Mythen, Geschichte, Netzwerk, Knotenpunkt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum