Wenn sich keiner meldet, meldet sich keiner (Allgemein)

AnKa, Samstag, 12.05.2007, 17:00 (vor 5374 Tagen) @ Fee

Ich kenne die Gründe nicht, weshalb sich die Oberammergauer Betroffenen nicht melden.

Bis sich eine der dafür angeführten Verschwörungstheorien (*) als richtig erweisen sollte, muss man zunächst einmal davon ausgehen, daß, wenn sich keiner meldet, es womöglich gar keinen gibt, der sich meldet.

---------------------------------------------------------------------

(*):

Die mir bekannten Betroffenen haben nur manchmal genug von Uebungen zur Volksberuhigung und dann geschieht trotzdem nichts, z.B. der BAG-Fragebogen. Oder genug von den von der Mobilfunkindustrie instrumentalisierten Stellen wie die OMK in Luzern, die noch heute vom Bakom den Betroffenen empfohlen wird. Ratschlag für meinen unter W-Lan vom Nachbarn und Mobilfunk leidenden Kollegen: er solle den Fernseher nicht per Fernbedienung ausschalten. Oder genug von Studien wie die TNO-"Replikation", wo die Betroffenen unter Gesundheitsbeschwerden gelitten haben und die Beurteilung war, die Betroffenen würden unabhängig von der Strahlung unter mehr Gesundheitsbeschwerden leiden samt ungehindertem Aufrüsten mit UMTS. Ein daran beteiligter Kollege sagte: Ganz eine miese Boutique, ein anderer, er gehe nicht mehr den Aff machen. Jedenfalls ich selber möchte die beurteilenden "Experten" und deren Hintergründe wissen, bevor ich mich bei einer solchen Stelle mit vertraulichen Daten melden würde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum