Getürkte Teilnehmer im hese-Forum (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.04.2015, 00:59 (vor 2197 Tagen)

"Hesse" war die Schreibmaschine des (Allgemeinen EMF-)hese-Forums, zeitweise prägte der Mann aus Bruchköbel das hese-Forum ganz allein. Nachdem "Hesse" am 15. März abrupt seinen Betrieb einstellte, war zu erwarten gewesen, das hese-Forum würde ebenso abrupt veröden. Auffälligerweise aber ist dies nicht der Fall, eine ganze Riege von Teilnehmern hat wie von Zauberhand den Job von "Hesse" übernommen.

Mit rechten Dingen aber geht dies nicht zu. Die vermeintliche Vielfalt der Teilnehmer ist bei hese wie bei keinem anderen Elektrosmog-Forum nur vorgetäuscht. Ich behaupte, die zehn Pseudonyme ...

Wolfgang
Mob.Kritiker
user
surfer
Info
L.K.
R.B.
Sabine M
Alex
Nordlicht

... werden alle von einer einzigen Person aus dem hese-Gründungspersonal bedient. Wie ich darauf komme möchte ich nicht sagen, schwierig war es jedoch nicht. Möglicherweise habe ich sogar noch das eine oder andere Fake-Pseudonym übersehen, meine Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollzähligkeit und bei einem der Pseudonyme bin ich mir auch nicht ganz sicher (surfer).

Warum wird bei hese so intensiv getürkt? Diese Frage kann nur Herr Matz verbindlich beantworten. Aus meiner Sicht ist es so: Das Forum ist das einzige, was nach zwölf Jahren hese noch schwache Lebenszeichen wiedergibt. Nachdem es mit der wissenschaftlichen Laufbahn des Projects nichts geworden ist, rutschte hese ins Kommerzielle ab. Auftrag: Ein lebendiges Anti-Mobilfunk-Forum vortäuschen, um den Zerfall der Szene zu kaschieren und die Öffentlichkeit in die Irre zu führen, dass da noch Leben drin ist. Beides sind flankierende Maßnahmen, um mit der Angst vor Elektrosmog noch Geschäfte machen zu können. Lohn der Mühe: Ein Freiabo des sogenannten Fachinformationsdienstes "Elektrosmog-Report" ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Täuschung, Teilnehmer, Sockenpuppe, Pseudonym, Tricksen

Getürkte Teilnehmer im hese-Forum

hans, Freitag, 17.04.2015, 15:46 (vor 2197 Tagen) @ H. Lamarr

"Hesse" war die Schreibmaschine des (Allgemeinen EMF-)hese-Forums, zeitweise prägte der Mann aus Bruchköbel das hese-Forum ganz allein......

Damit unterscheidet er sich eigentlich gar nicht von den übrigen Teilnehmern, denn auch die bringen selten bis gar nie irgendwelche eigene Sachen. Ich kenne jedenfalls kein anderes "Forun" welches fast ausschliesslich aus Zitaten und Links besteht. Vereinzelte Meinungen zu den Themen gibt es, mehr als ein paar Zeilen selbsterarbeitetes liegt jedoch selten drinnen.

und bei einem der Pseudonyme bin ich mir auch nicht ganz sicher (surfer).

Die Beiträge passen eigentlich ins Schema. Einzig die Zeiten zu denen diese veröffentlicht werden passen nicht. Entweder sind da tatsächlich zwei am Werk oder sie haben ein Script welches surfer-Beiträge erst nach Mitternacht absendet.

Was stutzig macht: Unliebsame Beiträge werden zu jeder Tages- und Nachtzeit gelöscht. Da dies einer 7x24 Betreuung entspricht, meine ich nach wie vor, dass es mindestens drei sein müssten die sich den Job des Hüters des heiligen Grals teilen. Für nur gerade Zwei wäre das ein recht ambitiöses Programm, zumal die das jetzt doch schon eine Weile so durchziehen. Und allein? Kaum zu machen. Irgendwann muss man ja auch schlafen :yes:

Getürkte Teilnehmer im hese-Forum

hans, Samstag, 23.01.2016, 00:15 (vor 1916 Tagen) @ H. Lamarr

Das neuste von h.e.s.e.:

Am 22.Januar 2016 schreibt Hese-Mitglied "so so" im EMF/Elektrosmog Teil des Hese-Forums einen Beitrag. Dieses Forum ist "gesperrt" so dass nur registrierte und eingeloggte Benutzer einen Beitrag schreiben können. Ohne Login kein Schreibrecht.

[image]

An und für sich nichts besonderes. Was mich dabei stört: Gemäss Benutzerbereich hat sich "so so" am 11. Januar 2013 um 17:39 das letzte mal eingeloggt.

[image]

Wie denn das? Sind die wieder mal am mischeln? Traffic erzeugen wo keiner ist? Wie kann man eine Beitrag in einem geschlossenen Forum schreiben ohne sich einzuloggen? Da ist doch etwas faul im Staate Dänemark.

Oder höre ich mittlerweile die Flöhe husten :confused:

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Tags:
, Manipulation, Teilnehmer, Hese-Forum

Na die haben's nötig

KlaKla, Samstag, 23.01.2016, 08:28 (vor 1916 Tagen) @ hans

... Traffic erzeugen wo keiner ist?

Das Hese-Forum ist schon lange tot. Offensichtliche Manipulation wird abgestraft. Ein ganz normaler Vorgang.

Verwandte Threads
Zensur im hese-Forum (II)
Schauplatz hese-Forum
Hese: Kaffee + Kränzchen
Schauplatz hese-Forum (III): die Super-Nanny
Wie der Admin des hese-Forums ein Posting manipulierte
H.e.s.e-Project Rotenburg und die willkürliche Zensur
und so weiter ...

--
Meine Meinungsäußerung

hese-project ist tot, es lebe elektrosmognews

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.01.2016, 10:32 (vor 1916 Tagen) @ hans

Wie denn das? Sind die wieder mal am mischeln? Traffic erzeugen wo keiner ist? Wie kann man eine Beitrag in einem geschlossenen Forum schreiben ohne sich einzuloggen? Da ist doch etwas faul im Staate Dänemark.

Oder höre ich mittlerweile die Flöhe husten :confused:

Nein, aus meiner Sicht dokumentierst du nur den schleichenden Untergang von hese. Das "Projekt" ist 13 Jahre nachdem es von (weitgehend) Unbekannten aufgelegt wurde, allem Anschein nach am Ende. Die hese-Hauptseite existiert nicht mehr, stattdessen wird eine missglückte Umleitung zu elektrosmognews geschaltet, siehe Screenshot (Stand: 23.01.2016, 10:20 Uhr). Direktes Aufsuchen von elektrosmognews zeigt, dass diese Seite noch existiert.

Wer heute http://www.hese-project.org aufsucht, bekommt Elektroschrott zu sehen:
[image]

Im Google-Cache vom 22. Januar 2016 ist die defekte Umleitung auf elektrosmognews ebenfalls zu sehen, im Bing-Cache vom 13. Januar lebt die hese-Hauptseite noch.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Elektrosmognews, Sterben, Umleitung

hese-project wiederauferstanden von den Toten

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.01.2016, 16:30 (vor 1916 Tagen) @ H. Lamarr

Das "Projekt" ist 13 Jahre nachdem es von (weitgehend) Unbekannten aufgelegt wurde, allem Anschein nach am Ende. Die hese-Hauptseite existiert nicht mehr, stattdessen wird eine missglückte Umleitung zu elektrosmognews geschaltet, siehe Screenshot

Schade, zu früh gefreut: Die hese-Hauptseite ist von den Toten auferstanden und wieder erreichbar. Oder besser gesagt: Die Hauptseite ist zurück, von Leben ist nichts erkennbar.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Getürkte Teilnehmer im hese-Forum

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.01.2016, 11:18 (vor 1916 Tagen) @ hans

Am 22.Januar 2016 schreibt Hese-Mitglied "so so" im EMF/Elektrosmog Teil des Hese-Forums einen Beitrag.

Soso, hat das hese-Mitglied "so so" am 22. Januar also etwas Weltbewegendes geschrieben.

Bei hese stinkt (oder stank) so viel zum Himmel, dass dieses Projekt als Skandalnudel der Anti-Mobilfunk-Szene gelten kann.

Wie du folgendem Screenshot entnehmen kannst, gibt es im hese-Forum auch den Teilnehmer "soso".

[image]

Auch dies wäre wurscht, könnten sich Forenteilnehmer nach Lust und Laune selber umbenennen. Können sie aber nicht. Auch ein Moderator kann dies nicht, einzig und allein der Forumadmin ist autorisiert und technisch in der Lage, in die Benennung von Teilnehmern einzugreifen.

Eine weniger konspirative Erklärung wäre: Es gibt im hese-Forum die Teilnehmer "so so" und "soso" - warum auch immer. Da ich im hese-Forum gesperrt bin, kann ich nicht nachschauen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Getürkte Teilnehmer im hese-Forum

H. Lamarr @, München, Samstag, 23.01.2016, 12:13 (vor 1916 Tagen) @ H. Lamarr

Eine weniger konspirative Erklärung wäre: Es gibt im hese-Forum die Teilnehmer "so so" und "soso" - warum auch immer. Da ich im hese-Forum gesperrt bin, kann ich nicht nachschauen.

Habe mich unter anderem Namen neu angemeldet an darf feststellen: Nein, es gibt dort nur Teilnehmer "so so". Damit gilt die konspirative Erklärung, dass der hese-projekteur einmal mehr gemauschelt hat.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Getürkte Teilnehmer im hese-Forum

hans, Samstag, 23.01.2016, 12:22 (vor 1916 Tagen) @ H. Lamarr

Habe mich unter anderem Namen neu angemeldet an darf feststellen: Nein, es gibt dort nur Teilnehmer "so so". Damit gilt die konspirative Erklärung, dass der hese-projekteur einmal mehr gemauschelt hat.

:danke:

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

hese schlägt zurück

H. Lamarr @, München, Dienstag, 26.01.2016, 15:55 (vor 1913 Tagen) @ H. Lamarr

Habe mich unter anderem Namen neu angemeldet ...

Der hese-Projekteur kennt kein Erbarmen: Nachdem ich aus dem Nähkästchen geplaudert habe, war es ihm ein Leichtes, mich abermals zu sperren. Mit den sogenannten Forumsregeln des hese-projects ist diese Sperre zwar in keiner Weise vereinbar, aber was soll's.

Bei meinem kurzen Ausflug ins Reich der Hessen konnte ich zwei Dinge feststellen:

  • Teilnehmer "so so" zeigt in seinem reichlich wirren Posting vom 22. Januar typische Eigenheiten, die sonst nur "gast1" zeigt, zum Bleistift <hier>. Ich mutmaße daher nicht grundlos, der Betreiber des Pseudonyms "so so" betreibt auch das Pseudonym "gast1" und möglicherweise zehn weitere Sockenpuppen. Am 22. Januar ist er, auch nicht mehr der Jüngste, vermutlich mit seinen Pseudonymen durcheinander gekommen, denn "so so" hat sonst nicht die Macke von "gast1". Tricksen & Täuschen gehört bei organisierten Mobilfunkgegnern meiner Erfahrung nach zum Standardrepertoire, nur, wenn schon, dann bitte nicht so schrecklich unbeholfen.
  • Im IZgMF-Forum bereinigen wir immer mal wieder die Teilnehmerkonten von ungültigen oder ungenutzten Einträgen. Täten wir das nicht, die Anzahl der angeblichen Teilnehmer läge irgendwo zwischen 200 und 300. Tatsächlich sind jedoch nur ganz wenige Teilnehmer regelmäßig aktiv, andere melden sich nur selten und der große Rest schweigt. Im hese-Forum ist diese Schieflage noch heftiger, dort sind gegenwärtig sehr viele "Teilnehmer", ich schätze die Anzahl auf 70 bis 80, die sich nach der ersten Anmeldung noch nicht ein einziges mal zu einem Login aufraffen konnten! Wäre hese ehrlich, müssten solche zweifelsfrei toten Teilnehmerkonten nach z.B. 1 Jahr gelöscht werden. Das aber tut hese nicht, die Anzahl der Teilnehmer steigt stetig, wenn auch der Zuwachs seit Ende 2014 nahezu auf Null gegangen ist. Unter den verbleibenden 30 bis 20 Teilnehmerkonten sind die bekannten Sockenpuppen (siehe oben) und gesperrte Teilnehmer (die dürfen aus diversen guten Gründen zurecht nicht gelöscht werden). Der Rest sind Eintagsfliegen, die sich vielleicht 1-mal eingelogged haben, einer davon hat lustigerweise das Pseudonym "wilfried kühling". Da muss sich wohl jemand mit dem hese-Projekteur einen Spaß erlaubt haben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Manipulation, Teilnehmer, Sockenpuppe, Pseudonym, Eintagsfliege

hese schlägt zurück

hans, Dienstag, 26.01.2016, 20:42 (vor 1913 Tagen) @ H. Lamarr

Unter den verbleibenden 30 bis 20 Teilnehmerkonten sind die bekannten Sockenpuppen (siehe oben) und gesperrte Teilnehmer (die dürfen aus diversen guten Gründen zurecht nicht gelöscht werden).

Wobei, im Gegensatz zum Eurem Forum, die gesperrten Kandidaten in der Hese-Nutzerliste nicht als gesperrt gekennzeichnet werden. Auch diese erwecken nach wie vor den Eindruck, dass sie "aktiv" dabei sind.

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

hese schlägt zurück

hans, Samstag, 30.01.2016, 09:09 (vor 1909 Tagen) @ H. Lamarr

Der hese-Projekteur kennt kein Erbarmen: Nachdem ich aus dem Nähkästchen geplaudert habe, war es ihm ein Leichtes, mich abermals zu sperren. Mit den sogenannten Forumsregeln des hese-projects ist diese Sperre zwar in keiner Weise vereinbar, aber was soll's.

Soll Dir nicht besser gehen als mir. Obwohl ich schon fast ein Jahr lang nichts mehr geschrieben habe, wurde ich nach diesem Beitrag gesperrt.
Offensichtlich wurde auf Verdacht hin mal "aufgeräumt". Was ja kein Problem ist. Ausser den internen Hese-Mitstreitern ist dort ja nur noch die traute Zweisamkeit von Geschichtentante Eva und Kopierkünstler Hesse am Werk.

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

hese schlägt zurück

H. Lamarr @, München, Samstag, 30.01.2016, 12:07 (vor 1909 Tagen) @ hans

Soll Dir nicht besser gehen als mir. Obwohl ich schon fast ein Jahr lang nichts mehr geschrieben habe, wurde ich nach diesem Beitrag gesperrt.

Tja, es gilt halt noch das Kriegsrecht. Wir sollten uns um 19:00 Uhr nach dem Krieg treffen und die schönsten Anekdoten austauschen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

hese schlägt zurück

hans, Samstag, 30.01.2016, 19:09 (vor 1909 Tagen) @ H. Lamarr

Geht nicht. Bin in den Skiferien.

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

h.e.s.e. = Hesse?

hans, Mittwoch, 06.04.2016, 11:48 (vor 1842 Tagen) @ hans

Ausser den internen Hese-Mitstreitern ist dort ja nur noch die traute Zweisamkeit von Geschichtentante Eva und Kopierkünstler Hesse am Werk.

Die Märchentante Eva schwächelt. Dafür gibt Hesse Vollgas. Ich wäre für eine umbenennung in Hesse-Blog :yes:

[image]

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

h.e.s.e. = Hesse

hans, Montag, 21.11.2016, 12:57 (vor 1613 Tagen) @ hans

Es muss so sein. Die Märchentante und der Kopierkünstler haben den h.e.s.e.-Blog übernommen. Andere Schreiber sind vertrieben, ausgesperrt oder haben aufgegeben. Gegen die Übermacht der letzten zwei Don Quijotes einer einst international tätigen Verschwörerbande kommt offenbar niemand an. Zu Grunde gerichtet von zwei Phantasten.
Dass die ganze Angelegenheit und die wirren Theorien der Zwei niemanden interessiert, zeigen jedoch die Klickzahlen. Mies. Wie schon seit längerer Zeit.

[image]

--
Hunde die bellen beissen nicht. Wuff.
Ein Gnadenschuss wäre eine schnelle und menschliche Lösung (Zitat Eva Weber, München)

Tags:
Game over

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum