Memon: Pilotprojekt einer Beweisstudie (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 09.04.2023, 10:00 (vor 442 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 09.04.2023, 10:34

Scheidsteger schubst "Kompetenzinitiative" in Abgrund

Stand die KOI gestern noch am Abgrund, ist sie heute einen Schritt weiter. Denn KOI-Vorstand und Filmemacher Klaus Scheidsteger konnte seine guten Beziehungen zu Memon offensichtlich ausbauen.

Die Bürger sollen sich Sorgen machen, damit die Heilsbringer ihre Geschäfte weiter betreiben können. Die Entkoppelung zwischen denen die Angst schüren und denen die profitieren ist nicht neu. Lukrativ für die Profiteure ist das Unterwandern von gemeinnützigen Vereinen. Diese haben zu weilen mehr Geld als das sie ausgeben können. Dann braucht nur ein Profiteur kommen und ihnen zeigen, wo sie die Mitgliedsbeiträge investieren sollen. Erfolgversprechend sind Vereine, wo der Vorstand überaltert und nahezu inaktiv ist. :rotfl:

3 memonizer und die Grusel-DVD gratis dazu :clap:

[image]

Spenden für das neue Projekt von Klaus Scheidsteger sammelt schon der Peter Ludwig.
Als eingetragener Verein mit Gemeinnützigkeit kann die Kompetenzinitiative e.V. steuerrechtlich anerkannte Spendenquittungen ausstellen. Das kann memon natürlich nicht, ist ja ne Firma, die müssen Gehälter/Provisionen etc. zahlen.

Memon - Kooperation ÖSV Österreichischen Skiverband Werbefilm | 2012 Regisseur Klaus Scheidsteger

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Seilschaft, Abzocke, Kompetenzinitiative, Memon, Scheidsteger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum