Märchenstunde: Neuauflage des Falls Hans Schmelzer (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 20.02.2022, 14:21 (vor 229 Tagen) @ KlaKla

Mitwirkende sind u.a. Dr. Klaus Buchner, Dietrich Moldan, Monika Krout und Wilhelm Mosgöller

Bei diesen stigmatisierten Mitwirkenden braucht man sich das Video gar nicht erst anzusehen, um urteilen zu können, dass Scheidsteger eine neue Märchenstunde produziert hat. Muss man gegen diese seichte Form der Unterhaltung für die Dschungelcamps der Anti-Mobilfunk-Szene überhaupt noch die Sachargumente eines Faktenchecks bringen? Hätte ich Zeit dafür übrig, ja. Hab ich momentan aber nicht. Lässt sich verschmerzen, denn die präsentierten Märchenonkels und -tanten haben mMn nichts Neues, was hier im Forum nicht schon irgendwo sachlich aufgespießt worden wäre. Beim Herumstochern in den Plaudereien des Schnipselfests ist mir jedenfalls nichts von Belang aufgefallen. Also belasse ich es vorerst bei meiner bösen Wertung: Klaus Scheidsteger schielt im Namen der sogenannten Kompetenzinitiative auf die Geldbörse von Spendern.

Warum aber ausgerechnet jetzt?

Meine Erklärung: In wenigen Tagen startet die Europäische Bürgerinitiative (EBI) "Stop 5G" ihre 12-monatige Sammlung. Dazu braucht sie Geld. Eduard Meßmer, ausgebooteter Initiator dieser EBI, bezifferte den Finanzbedarf einmal auf 1 Mio. Euro. Das halte ich zwar für weit übertrieben, derzeit hat die EBI, wenn sie ihren Meldepflichten ordentlich nachkommt, jedoch nur 880 Euro auf dem Konto, wovon man sich hier überzeugen kann. Das ist äußerst dürftig. Ergo sehe ich die "Kompetenzinitiative" und andere Lautsprecher der Anti-Mobilfunk-Szene in der moralischen Pflicht, ihre Spießgesellen von der EBI finanziell zu unterstützen. Zur Belohnung werden sie auf der verlinkten Website namentlich genannt. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Stammleser dieses Forums kennen die Antwort: Um nicht selbst bluten zu müssen, versuchen die edlen Spender ihrerseits die Szene der Gesinnungsgenossen zu melken. Den Letzten beißen die Hunde. So läuft es in der Szene schon seit mindestens 20 Jahren, einigermaßen neu ist nur der Anlauf, dies im Abspann eines zusammengeschusterten Alarmvideos zu tun. Also liebe Spender: Lasst euch von der gratis abgegeben DVD gepflegt einlullen und gegen 5G aufwiegeln – aber vergesst am Schluss das Spenden nicht!

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Spenden, Moldan, Buchner, Ko-Ini, Mosgöller, Scheidsteger, Krout, Viralmarketing, EBI


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum