Januar 2021: YouTube sperrt Ken Jebsen den Strom (Allgemein)

Gast, Samstag, 23.01.2021, 10:16 (vor 529 Tagen) @ H. Lamarr

Ohne Strom sind Verbreiter alternativer Fakten so leise wie Kolporteure im 18. und 19. Jahrhundert. Jetzt hat es einer Spiegel-Meldung zufolge mit Ken Jebsen einen der Großmeister der Szene erwischt.

YouTube hat den Kanal KenFM des Verschwörungserzählers Ken Jebsen, der eigentlich Kayvan Soufi-Siavash heißt, endgültig dichtgemacht. »Videos auf dem Kanal KenFM haben gegen unsere Covid-19-Richtlinien verstoßen«, teilte ein Sprecher von Googles Videodienst am Freitag mit. Zum dritten Mal seien Community-Richtlinien missachtet worden. Nach den Regeln von YouTube werde ein Kanal dauerhaft gelöscht, wenn innerhalb von 90 Tagen dreimal gegen diese Richtlinien verstoßen wird.
[...]
YouTube hatte im Mai 2020 bereits dafür gesorgt, dass Jebsen kein Geld mehr durch Werbeeinblendungen in seinen Videos verdienen konnte. [...]

Tags:
YouTube, Verschwörungstheorien, Kolportage, KenFM, Jebsen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum