5G-Opfer EHS und die Gewinner Psychotherapeuten nach HPG (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 20.01.2021, 08:17 (vor 244 Tagen) @ KlaKla

... Der nächste Schritt ist vorhersehbar. EHS und ihre Mediziner (die teilweise sich selbst als EHS betrachten) fluten die Presse mit ihren tragischen Einzelschicksalen in der Hoffnung, dass man über sie als "Opfer" des Mobilfunks berichtet.

Auszug aus dem offenen Brief vom 18.01.2021

1. Die immer weiter zunehmende, von Medizinern und Betroffenen bestätigte gesundheitliche Belastung der Bevölkerung besonders der Elektrohypersensiblen (EHS), der Kinder und Älteren durch die Verdichtung der Funkstrahlen-Exposition, die mit der flächendeckenden Installation von 5G weiter zunimmt.

Mediziner die sich selbst als EHS betrachten, sind befangen. Sie missachten wissenschaftliche Erkenntnisse und tragen seit Jahren nichts zur Objektivierung bei. Das führt zu lautstarken Gejammere und aggressiven Anklagen. Dazu fündig wird man u.a. bei der Dialoginitiative. Bekennende EHS scheinen nicht verstehen zu wollen oder zu können.
Siehe Gabriela MikrowellenKrank.

Verwandte Threads
Unerwartete Heilungsaussichten für überzeugte Elektrosensible
Psychotherapeutische Behandlungen haben stark zugenommen
Klinisch-umweltmedizinische Aspekte im Umgang mit EHS

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychotherapeut, Objektivierung, Elektrochonder, Heilpraktiker, Anstifter, 5G-Tea-Party


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum