Muss eine Meinung immer wieder neu begründet werden? (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 20.08.2020, 20:50 (vor 200 Tagen) @ StKonrath

Aus meiner Sicht geht die ganze Diskussion die Pros und Cons auf allen Seiten hat und jeder nur seine Standpunkte verteidigt nur noch um das Thema Schadensbewertung. Der beta-Fehler, eine Entscheidung für den weiteren Ausbau der technologischen Infrastruktur und der Technologie zu treffen hat das Risiko der gesundheitlichen Gefährdung, der Schädigung der Natur, der Verschwendung von Energie (Klimawandel) und das alles ohne signifikanten Nutzengewinn aus Endanwendersicht. Wir sind schon überversorgt (Handydichte). Kein Mensch braucht noch höhere Geschwindigkeiten im Datenverkehr für die private Nutzung. Das geht wunderbar mit Glasfaser oder Kupferkabel at home. 5G & Co wird nur für Konzepte wie Smart City, autonomes Fahren aufgebaut, weil hier die nächsten Umsatzmillionen liegen. Wenn der Ausbau des Mobilfunks aber im Kern jetzt nur noch für die Wirtschaft interessant ist, dann kann man auf ein Konzept der Trassen setzen und die Unternehmen damit in den Industriegebieten und an Wirtschaftsadern versorgen. Der Gesellschaft sollte das Recht auf Ruhe- und Schutzzonen zugestanden werden.

Ihre Meinung. Aber: Sagten nicht Sie eingangs, wenn es um die Gesundheit von Menschen geht, reicht Meinung nicht aus?

Meinung die nicht begründet ist, reicht nicht aus.

In aller Regel habe ich meine Meinung in einer Sachfrage hier im Forum mehrfach begründet und sehe keine Notwendigkeit, dies immer wieder neu zu tun, nur weil ein Neuzugang die Begründungen nicht kennt. Das ist nicht allein Ihr Problem, sondern auch unseres: Für alle Stammleser des Forums sind ständige Wiederholungen ermüdend, das ist ein Mangel des Forums, den wir erkannt aber noch nicht behoben haben. Lösungsansätze gibt es, deren Umsetzung aber verlangt Arbeit, die wir momentan in unserer Freizeit weder leisten wollen noch können.

Betrachten Sie die Zuwendung, die ich Ihnen heute entgegen bringe als Zeichen des Respekts. Lange werde ich diese intensive Mund-zu-Mund-Beatmung aber nicht durchhalten, Sie kosten mich zu viel Zeit, die mir an anderen für mich wichtigeren Stellen fehlt. Betrachten Sie das nicht als Abwertung, der normative Kraft des Faktischen aber kann auch ich mich nicht entziehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Meinung, Zuwendung, Wiederholung, Begründung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum