SPD lud, Isabel Wilke kam aber nicht... (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 16.01.2020, 07:01 (vor 2 Tagen) @ Alexander Lerchl

2019 wurden ein wissenschaftlicher Kollege und ich von der SPD-Fraktion zu einem Gespräch im Oktober nach Berlin in den Bundestag eingeladen, um über 5G und Mobilfunk zu informieren / diskutieren. Um nicht einseitig zu sein, lud man auch Isabel Wilke ein, eine Kritikerin des Mobilfunks. Sie hat allerdings kurzfristig abgesagt.

Mich erinnert das an ähnliche Begebenheiten, zum Beispiel mit dem Herrn Gutbier. Wenn ausgewiesene Fachleute mit Kritikern Tacheles reden sollen / wollen, erscheinen letztere oft nicht. Woran liegt das wohl?

Ihr Interesse liegt beim Profit, nicht beim Aufklären. Sie ziehen Laienpublikum vor, da kommt wenig bis gar keine Kritik. Sie sind auf der Suche nach Hannemann und teilweise auch erfolgreich dabei. Siehe Kühling und Meßmer in 5G-Anhörung oder das hier. Um Erfolg zu haben, verkauften sie sich und kooperieren.


Verwandte Threads
Brandrede von Baubiologe Jörn Gutbier gegen die ICNIRP - BfS
"Besuch bei einem Whistleblower" von Klaus Scheidsteger
Vorne BUND hinten Baubiologe

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum