Selbstdarstellung: Trower über Trower (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 22.12.2018, 13:59 (vor 468 Tagen) @ H. Lamarr

Im Internet kursiert so viel Mist über Barrie Trower, dass es angeraten ist, sich nur auf das zu verlassen, was er selber über sich sagt. So geschehen im Juni 2011 anlässlich einer schriftlichen Stellungnahme in einem Gerichtsstreit über W-Lan an einer Schule in Portland, Orgegon, USA. Selbstverständlich trat Trower als Belastungszeuge gegen die Schule auf.

Und so sieht sie aus, Trowers Selbstdarstellung am Beginn des Dokuments:

1. I trained at the Government (Ministry of Defense) microwave warfare establishment(s) early in the 1960s covering all aspects of microwave technology, uses and health dangers. Later works included under water bomb-disposal which incorporated microwave technology.
2. In the late 1960’s and 1970’s a part of my task was to extract confidential (hitherto secret) information from master criminals, terrorists, and spies. This included Cold War microwave technology.
3. My first degree is in Physics with a specialization in microwaves. My second degree is a research degree. I have a teaching diploma in human physiology. Before retiring, I taught advanced physics and mathematics at South Dartmoor College.
4. I am Scientific Advisor to the Radiation Research Trust and the H.E.S.E. (Human Ecological Social Economical) Project.
5. I am the author of both Tetra Reports for the Police Federation of England and Wales and the Public and Commercial Service Union.
6. My work is done entirely free of charge and I have never accepted money from any person or organization in the years I have been doing this research. I consider myself absolutely independent.

Aus aktuellem Anlass kann ich mir den Hinweis nicht verkneifen, dass Trower das hese-Projekt wissenschaftlich anscheinend erfolgreich zu Tode beraten hat. Sich mit hese zu schmücken ist ein Beleg für eine bestürzende argumentative Notlage des Briten. Promoviert hat Trower seinen Angaben zufolge nicht. Der ihm im www nicht selten zuerkannte Doktortitel ist daher Blendwerk. Und wieso er zuletzt Lehrer für Physik und Mathematik an einer englischen Schule war, wo er doch nur eine Lehrerlaubnis für Humanphysiologie hat, das will ich gar nicht wissen. Über die Irreführung durch Trowers Tetra-Report für die britische Polizei haben wir schon berichtet. Seine "Forschung", von der er unter Punkt 6 spricht, ist ganz offensichtlich maßgebend die intensive und selbstverständlich streng geheime Befragung von Google.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum