Hadlikon & Mobilfunk: ABM für das schweizerische Parlament (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 30.05.2018, 16:05 (vor 1647 Tagen) @ H. Lamarr

Diese IG Hadlikon hat nun eine Petition aufgelegt, mit der sich die handvoll Wutbürger des Weilers erstmals öffentlich in die Mobilfunkdebatte einmischen.

Am 9. Februar 2018 reichte die IG ihre Petition unter der Geschäftsnummer 18.2002 dem schweizerischen Parlament ein. Dort hängt sie seither unbearbeitet ab. Befassen sollten sich mit dem Blödsinn zuerst die Kommissionen für Verkehr und Fernmeldewesen des National- und Ständerates und dann das Parlament. Es besteht meiner Kenntnis nach aber auch die Möglichkeit, die Petition bis zum 9. Februar 2020 einfach weiter abhängen zu lassen, sie gilt dann als "abgeschrieben" und kann sang- und klanglos entsorgt werden.

Hintergrund
Bundesgesetz: Verfahren bei Petitionen und Eingaben

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Petition, Funkstrahlung, Hadlikon


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum