Athem bestätigt keine Gefahr durch Mobilfunk (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 05.12.2017, 13:05 (vor 714 Tagen) @ H. Lamarr

Zitator / Zitatorin im Wechsel
„Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken – der ATHEM-Report bestätigt den Wirkmechanismus basierend auf oxidativem Zellstress – Bewertung des Gliomrisikos im Zusammenhang mit der Nutzung von Mobil-und Schnurlostelefonen – überzeugte Forschungslage für Spermienschädigungen – Studienergebnisse zur Kanzerogenität–Auswirkungen auf Herz- und Blutfunktionen“ ...

O-Ton 20 Peter Hensinger
Und jetzt beauftragen wir Wissenschaftler, diese Datenbank auszuwerten und für uns
Studien zu besprechen. Wir machen das, weil das keine offizielle Stelle macht. Wir können das aber nur beschränkt machen, weil wir eine kleine Organisation sind, das heißt, wir müssen die Wissenschaftler bezahlen, dass sie die Studien für uns ausarbeiten. ...

Kommentar: Diagnose-Funk bezahlt "Wissenschaftler", die Studien aus dem EMF-Portal in ihrem Sinne auswerten. Siehe Magazin Kompakt IV/2017, "Die Forschungslage, die wir beständig aufarbeiten, bestätigt die Gesundheitsgefährdung durch Mobilfunk" Diagnose-Funk, Astrologe Uwe Dinger. Ein verzerrtes Weltbild wird hier zusammen geschustert. So agieren kommerziell Interessierte weil sich mit der Angst Geld verdienen lässt. Kein kritisches Hinterfragen von Christine Werner! Nicht einmal, wer diese Wissenschaftler sind, die angeblich für Diagnose-Funk Studien bewerten. :no:

Verwandte Threads
AUVA-Studie bestätigt: Keine Gefahr durch Mobilfunk
Athem-2: 16 Stunden Exposition ohne bleibende DNA-Schäden
Ist die Auva-Studie die 3. Replikation von Reflex (HF)?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Diagnose-Funk, Hensinger, ATHEM-Projekt, Studienbewertung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum