Dialog mit anerkannten Experten ist nix für Mobilfunkgegner (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 15.11.2016, 07:23 (vor 1095 Tagen) @ H. Lamarr

Kommentar: Auch wenn nicht-ionisierende Strahlen nicht auf der Themenliste stehen, müssten die Ärzte der sogenannten "Kompetenzinitiative" bei dieser Veranstaltung eigentlich Schlange stehen. Da sie es dort aber nicht mit Laien, sondern, wie unangenehm, mit echten Experten zu tun bekommen, werden die Ärzte der KO-Ini meiner Einschätzung nach dem Arbeitstreffen fern bleiben.

Die Mediziner/Berater der KO-Ini, damit meinst du wohl diese Aktivisten. Sie führen immer noch auf ihrer Webseite die Reflex-Studie, ohne Hinweis darauf das Teilergebnisse dieser Studie wissenschaftlichem Fehlverhalten unterliegt. Wer so was bereit hält für die Öffentlichkeit, dem fehlt mMn die solide Basis was Wissenschaft angeht. Sie haben kein Interesse an einer fachlichen Klärung. Sie haben eine Überzeugung und diese wollen sie in die Welt hinaus posaunen. Den mit der diffusen Angst vor Funkstrahlung so glauben sie, lassen sich Geschäfte machen. Man beachte, was die KO-Ini über Reflex in ihrem Pesseheft zu berichten weiss. Unterstützt wird damit der tendenziöse Film von Klaus Scheidsteger (Ty4C). Der Gemeinsame Nenner dieser Aktivisten ist mVn Pseudowissen.

Verwandte Threads
Mobilfunk & Elektrosmog: Ärzte in der Kritik
Neues von der "Kompetenzinitiative": Warnke und Geistheiler
Kompetenzinitiative e.V (KO-Ini.) und die Baubiologie

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Ko-Ini, Feigling, Berater, Dialogscheu


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum