Anti-Mobilfunk-Verein Gigaherz: das braune Nest (V) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 15.02.2015, 14:14 (vor 1836 Tagen) @ H. Lamarr

Dass Gigaherz-Präsident Hans-U. Jakob ein Rechtsausleger ist, dieser Verdacht ist nicht neu, bislang aber eben nur ein Verdacht, wenn auch ein begründeter.

Im Gigaherz-Forum ist eine der beliebtesten Verschwörungstheorien die, Journalisten dürften nichts über die angeblich mörderischen biologischen Nebenwirkungen des Mobilfunks schreiben. Da selber Journalist habe ich gewisse Einblicke in das, was einem erlaubt und verboten ist, und ich stelle fest, ein Körnchen Wahrheit mag an dieser Verschwörungstheorie durchaus dran sein. Aber: Ein Körnchen bedeutet nur, hie und da mag es zu Hofberichterstattungen kommen, niemals aber lässt sich die Zunft der (seriösen) Schreiberlinge samt und sonders von einer Story fern halten. Das funktioniert schon deshalb nicht, weil das, was die einen verschweigen, für andere umso berichtenswerter ist. Diese Verschwörungstheorie ist daher mMn nichts anderes als der hilflose Versuch, ein Ruderboot mit 20 Bohrlöchern im Boden am absaufen zu hindern, indem 1 Korken abwechseln in die Löcher gedrückt wird. Die Wahrheit bahnt sich ihren Weg.

Doch zur Sache. In der jüngsten Diskussion um die Pressefreiheit schreibt ein Gigaherz-Forenteilnehmer unter dem Pseudonym "ciu" (see you):

Ein aktuelles Buch zum Thema: Gekaufte Journalisten von Udo Ulfkotte
Hier ein Link zu einem Interview: https://www.youtube.com/watch?v=bm_hWenGJKg

Dazu ist anzumerken: Das Gigaherz-Forum wird a) zensiert und b) müssen Postings von einem Admin frei geschaltet werden. Das Posting mit dem Hinweis auf Ulfkotte hat beide Hürden genommen, nicht wenige andere Postings schaffen dies bei Gigaherz nicht.

Bemerkenswert ist der Vorgang deshalb, weil Herr Ulfkotte nicht nur ein Buch über gekaufte Journalisten geschrieben hat, sondern seinerseits ein höchst umstrittener Zeitgenosse ist, dem Nähe zum rechten Rand des gesellschaftlichen Spektrums nachgesagt wird. Folgepostings bei Gigaherz weisen mit Verlinkungen auf diese Schattenseiten Ulfkottes hin.

Dass ein Teilnehmer des Gigaherz-Forums auf Dr. Udo Ulfkotte verlinkt ist in Ordnung. Dies gehört ebenso zur Meinungsfreiheit wie die Folgelinks, die das Bild Ulfkottes von anderer Seite ausleuchten.

Und doch hat das Posting von "ciu" etwas mehr zu bedeuten. Es zeigt, welches Publikum sich im Gigaherz-Forum (auch) aufhält und die dortige Zensur unbeschadet überwindet. Wer wie "ciu" auf einen "Enthüllungsjournalisten" verweist, über den Wikipedia sagt "Nach Meinung von Beobachtern aus Wissenschaft und Medien bewege er sich in rechtspopulistisch, islam- und ausländerfeindlichen Kontexten und verbreite Verschwörungstheorien", der stützt damit ungewollt meine Einschätzung, Gigaherz sei ein braunes Nest.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Totalitär, Gigaherz, Journalisten, Zitatverfälschung, Nazi-Keule, Godwin, Rechtsextreme, Beweisführung, Schutzpatron, Gesinnung, Hofbericht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum