Anti-Mobilfunk-Verein Gigaherz: das braune Nest (VI) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 29.12.2016, 18:22 (vor 1194 Tagen) @ H. Lamarr

Dass Gigaherz-Präsident Hans-U. Jakob ein Rechtsausleger ist, dieser Verdacht ist nicht neu ...

Elisabeth Buchs ist langjähriges Gigaherz-Vorstandsmitglied und eigenen Angaben zufolge "elektrosensibel". Rechte Gesinnung konnte ihr bislang nicht nachgesagt werden. Doch heute verlinkte Frau Buchs ganz ungezwungen auf einen Zeichentrickfilm im Stil früher Disney-Werke, der jedoch die grassierende Smartphonesucht anprangert.

So weit so gut.

Aus welcher Quelle aber schöpfte Frau Buchs? Es ist der Kanal des YouTube-Teilnehmers Grotte. Wer sich den Inhalt des Kanals ansieht, wird mit Sicherheit nicht den Eindruck gewinnen, Grotte sei ein Sozialist. Es geht um Merkels Flüchtlingspolitik, um Allah und Adolf, um angeblich unsägliche Zustände in Schweden und natürlich um den Untergang des Vaterlands. Frau Buchs fürchtet sich vor Elektrosmog, Grotte vor Flüchtlingen, was ungefähr dasselbe ist.

Das Video wurde erst am 28.12.2016 hochgeladen. Dennoch weiß Frau Buchs davon. Eine plausible Erklärung findet sich wahrscheinlich in ihrem privaten E-Mail-Posteingang und dies bedeutet, sollte es zutreffen, nichts Gutes.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Schweiz, Gigaherz, Rechtsextreme


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum