Obereggersberg schweigt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.11.2014, 13:14 (vor 2787 Tagen) @ Peter

Was für eine verlogene Gruppierung hier den Bürgern Sand in die Augen streut, ist unglaublich.

Mag sein, nur was sind das für Bürger, die offenbar freiwillig die Augen aufmachen, damit Sandmännchen zum Erfolg kommen? Ich meine, auch da stimmt etwas nicht, Weiterbildung übers www steht heute jedem offen und inzwischen gibt es genug unaufgeregte Anlaufpunkte, z. B. beim Bundesamt für Strahlenschutz, die uneigennützig und kompetent zusammengestellte Informationen bieten. Warum dieses Angebot in Riedenburg nicht fruchtet weiß ich nicht, vermutlich liegt es daran, dass dort vor Ort niemand ist, der den Panikern und Sandmännchen kompetent entgegen treten kann. Ein echtes Problem, denn Paniker und Sandmännchen sind in aller Regel überall honorarfrei zu haben, ein richtiger Sachverständiger dagegen kostet i.a. Geld, und ob ein einzelner Auftritt etwas nutzt, steht ohnehin in den Sternen.

Eine richtig gute Lösung für Riedenburg will mir nicht einfallen, die Bürger dort bekommen das, was sie gewählt haben und es ist nun mal das Wesen demokratischer Mehrheitsentscheidungen, dass es zähneknirschende Unterlegene gibt. Meckern, Motzen, Maulen hilft, aber nicht wirklich. Da der Schlossherr jedoch eine Kämpfernatur sein soll, könnte ich mir vorstellen, dass er noch die eine oder andere Überraschung auf Lager hat, um auch Riedenburg ins 21. Jahrhundert zu lotsen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum