Sogenannte Kompetenzinitiative ist Aussteller in Baden-Baden (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 18.10.2014, 22:20 (vor 3034 Tagen) @ H. Lamarr

Auch das noch: Die Ärzte der sogenannten Kompetenzinitiative sind auf der diesjährigen Medizinischen Woche in Baden-Baden 29. Okt – 2. Nov vertreten.

Nein, nicht die Ärzte der sogenannten Kompetenzinitiative sind in Baden-Baden vertreten, sondern die sogenannte Kompetenzinitiative daselbst. Heißt, der Auftritt in dem Kurort geht nicht etwa auf Risiko und zu Lasten der Ärzte Kern, Waldmann-Selsam, Bergmann und Dohmen, sondern aufs Konto der sogenannten Kompetenzinitiative. Denn diese ist als Aussteller angemeldet, erstmals 2014.

Die sogenannten Kompetenzinitiative als Aussteller (einer von rund 200) auf einem Kongress für Alternativmediziner! Was wohl die akademischen Mitglieder des Vereins dazu sagen, auf welchem Niveau der Verein Aktivitäten entfaltet? Wurden die Mitglieder überhaupt gefragt? Das Abenteuer ist nämlich nicht ganz billig, allein ein winziger 6-m²-Stand mit 1 x Tischchen, 3 x Stuhl, 1 x Barhocker, 1 x Infotheke und 1 x Prospektständer kostet 2850 Euro, jeder Quadratmeter mehr schlägt mit 445 Euro zu Buche, Anreise, Übernachtung, Verpflegung kommen Extra. Um Spenden betteln und dann das Geld für einen Aufritt am Rande eines Kongresses der Hokuspokus-Medizin rauszuschmeißen, das kommt mMn gar nicht gut, erklärt aber sehr schön, warum die sogenannten Kompetenzinitiative bei mir über den Anerkennungsstatus der ehemaligen "DDR" nicht hinausgekommen ist.

Doch das ist noch nicht alles.

Auch Ulrich Warnke, bekanntlich im Vorstand der sogenannten Kompetenzinitiative, tritt in Baden-Baden als Referent auf. Jedoch nicht als Referent der sogenannten Kompetenzinitiative, sondern als Referent für die Firma "Bionmed Technologies" (bis 2011 "Warnke United") seines Sohnes, an der seit 2009 die Saarländische Wagnisfinanzierungsgesellschaft mbH eine Beteiligung hält. Da bleibt nur zu hoffen, dass Warnke nicht auf die Idee kommt, seine Belege über die sogenannten Kompetenzinitiative abzurechnen, und so den Verein an den Kosten seines Privatvergnügens teilhaben lässt.

Die Kunden von Bionmed sind Alternativmediziner, dies wird an den Produkten des Unternehmens und am "Ärzte-Login" auf der Website deutlich. Bionmed aber ist kein Aussteller in Baden-Baden. Die Fahne von Bionmed hält in der Spielerstadt daher allein Ulrich Warnke hoch. Der wurde noch vor wenigen Jahren auf der Website der Firma als geistiger Vater der angebotenen medizintechnischen Heilgeräte gerühmt. Irgendwann muss dann jemand aufgefallen sein, dass ein Klüngel zwischen Vater und Sohn nicht unbedingt positiv wahrgenommen werden muss. Schließlich stand Ulrich Warnke bis zuletzt im Sold der Universität des Saarlandes und es ist nicht einzusehen, dass der Steuerzahler sich darüber freuen soll, wenn die Forschungen Warnkes sich in Heilgeräten manifestieren, die sein Sohn privat in Namen einer Gesellschaft mit begrenzter Haftung vertreibt. Heute wird Ulrich Warnke auf der Website daher nur noch beiläufig erwähnt, so als wäre er ein externer Wissenschaftler, der mit Bionmed nicht viel zu tun hat. Doch Warnkes Anmeldung als Referent in Baden-Baden weist die Adresse Science Park 2 in Saarbrücken aus - die Adresse von Bionmed.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Warnke, Braun von Gladiss, Spenden, Ko-Ini, Baden-Baden, Kommerz, Klüngel, DDR, Kongress, Biomed


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum