Müde Krieger gegen Elektrosmog (Forschung)

KlaKla, Montag, 15.09.2014, 17:33 (vor 1885 Tagen) @ H. Lamarr

Der Fingerzeig von "Mahner" auf den "kritischen Kommentar" im jüngsten Elektrosmog-Report kommt bislang in 5 Tagen auf ganze 62 Klicks! Und das obwohl aus dem IZgMF-Forum heraus Mahners Eintrag verlinkt ist (siehe Link oben). Das ist deutlich und aus meiner Sicht die rote Karte der Szene für ihre Schaumschläger. Leider fehlt denen, die mit dem Schaum leben müssen, der Mut, sich offen gegen ihre unqualifizierten Frontleute aufzulehnen, stattdessen verkrümeln sie sich enttäuscht lieber einer nach dem anderen - oder wandern z.B. in die MCS-Szene ab.

Mahner kann nur Copy-Paste, wurde mit der Zeit langweilig. Und warum soll man Geld ausgeben für den Elektrosmog-Report, wenn man das was darin steht lange zuvor im Internet auf anderen Seiten lesen kann.

Derzeit kreisen Gerüchte um alte Männer, ihre Verweilzeit und ihre Vereine.
Die KO-Ini biete immer noch die alte Satzung, die Markus 2010 verfasste an. Demnach geht das Vereinsvermögen bei Auflösung des Vereins an die Bürgerwelle und Mobilfunk Bürgerforum e.V.. Dabei sind beide Vereine inaktiv und Dr. Markus Kern aus Kempten sowie Ulrich Weiner wurden 2011 durch Mitgliederbeschluss aus der Bürgerwelle e.V. ausgeschlossen. Dennoch soll die Bürgerwelle das Vereinsvermögen bekommen?

Diese Punkt sollte dringend geklärt werden da die Vorsitzenden der KO-Ini nicht mehr die Jüngsten sind. In ihrem Alter bleibt die Uhr ganz schnell still steht.
Bleibt es wie es in der Satzung steht oder geht das Vereinsvermögen Gerüchten zufolge an die Pandora-Stiftung? Nicht jedem gefällt der Tabakmief und nicht jeder will das aktiv mit seinem Mitgliedsbeitrag unterstützen. Frau Wilke könnte dazu mal eine öffentliche Stellung bei der KO-Ini einholen. Das wäre mal was Neues.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Bürgerwelle, Rentner, Ko-Ini, Kern, Satzung, Mobilfunk Bürgerforum, Hobby, Vereine


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum