Mythen: Selbstzerstörung des IZgMF vollendet (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 16.12.2012, 01:23 (vor 3704 Tagen) @ Diagnose-Reflex

Weil ich Ihnen die Frage stellen möchte, was es Ihnen bringt, mit solchen Postings immer wieder Öl ins Feuer zu giessen.

Ja wenn es doch noch ein Feuer gäbe! Ich seh' aber keins mehr (Google-Trends), nur ein paar leichte Schwaden Schwelrauch zieht noch hin und wieder vorbei, immer seltener. Die großen Geschütztürme schweigen schon seit Jahren und bei diversen treibenden Frontleuten ist die biologische Uhr bald abgelaufen.

Die Selbstzerstörung des IZgMF, man könnte sie durchaus als vollendet sehen.

Wenn ich mich doch nur nicht so sehr an diese Hobby gewöhnt hätte, Mobilfunkgegner ihre liebste Fingerübung nicht ungestört machen zu lassen: Desinformation der Bevölkerung.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Selbstzerstörung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum