Mythen: Weltuntergang wegen Mobilfunk (Allgemein)

Lilith, Freitag, 14.12.2012, 01:10 (vor 3704 Tagen) @ H. Lamarr

Das Interesse der Wissenschaft am angeblichen Phänomen "Elektrosensibilität" hat rapide abgenommen nachdem klar wurde, dass der Nocebo-Effekt Ursache ist, den Betroffenen also von ihrer Psyche ein Streich gespielt wird.

Die Betroffenen (eig.: die vom Nocebo-Virus Befallenen) treiben es mit dem öffentlichen Darstellen ihrer empfundenen Probleme bisweilen sehr weit. So weit, dass ihnen normal denkende Menschen oft nicht mehr in ihre verstiegenen Theoriegebäude hinterherzukraxeln vermögen.

Eine japanische Mobilfunkgegner-Sekte brachte es dabei sogar zu Weltruhm:

[image][image][image]

Mai 2003: Die Sekte «Pana Wave Laboratory» warnt in Japan vor angeblich katastrophalen Folgen elektromagnetischer Strahlung. Rund 40 weiß gekleidete Anhänger mit OP-Masken blockieren tagelang mit etwa 15 weiß verhüllten Autos eine Bergstraße in der Provinz Gifu. Mit weißen Stoffbahnen wollen sie sich gegen Elektrosmog schützen. Die Sekte prophezeit den Weltuntergang in naher Zukunft.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Nocebo, Mythen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum