Widerstand gegen Tetra in Brandenburg (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 09.09.2012, 21:18 (vor 4278 Tagen) @ Kuddel

Ich frage mich, warum sich gerade in dem ärmeren Bundesland Brandenburg relativ starker Widerstand regt.

Das weiß ich nicht, bei 13 Widerstandsgemeinden und (nur) ungefähr 140 geplanten Tetra-Standorten, ist der Widerstand in Brandenburg mit rd. 10 % etwa halb so stark wie in Bayern. Vorausgesetzt die Angaben auf der Karte von Funkbewußsein stimmen, woran ich immer weniger glaube. Um auch einmal Zahlen von der anderen Seite zu bekommen habe ich soeben beim Innenministerium in Brandenburg angefragt, was die zur momentanen Anzahl der Widerstandsgemeinden wissen [Nachtrag vom 11.09.12: Fragen und Antworten hier]. Denn es kann ja gut sein, dass es insgesamt einmal 13 Gemeinden waren, von denen sich inzwischen vielleicht zehn mit dem Ministerium arrangiert und den Widerstand aufgegeben haben.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum