ICD10 - häufiges Lügen (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Sonntag, 10.06.2012, 17:13 (vor 2717 Tagen) @ KlaKla

Sie und die Verantwortlichen, die ihre Texte veröffentlichen, erkennen nicht, wie sie selbst ihre Wahnvorstellung eindrucksvoll vorführt. Gertrud braucht einen guten Therapeuten.

So auch diejenigen, die ständig lügen:

"F91.- Störungen des Sozialverhaltens
Störungen des Sozialverhaltens sind durch ein sich wiederholendes und anhaltendes Muster dissozialen, aggressiven und aufsässigen Verhaltens charakterisiert. Dieses Verhalten übersteigt mit seinen gröberen Verletzungen die altersentsprechenden sozialen Erwartungen. Es ist also schwerwiegender als gewöhnlicher kindischer Unfug oder jugendliche Aufmüpfigkeit. Das anhaltende Verhaltensmuster >>muss mindestens sechs Monate oder länger bestanden haben<<. Störungen des Sozialverhaltens können auch bei anderen psychiatrischen Krankheiten auftreten, in diesen Fällen ist die zugrunde liegende Diagnose zu verwenden.

Beispiele für Verhaltensweisen, welche diese Diagnose begründen, umfassen ein >>extremes Maß an Streiten oder Tyrannisieren<<, Grausamkeit gegenüber anderen Personen oder Tieren, erhebliche Destruktivität gegenüber Eigentum, Feuerlegen, Stehlen, >>häufiges Lügen<<, Schulschwänzen oder Weglaufen von zu Hause, >>ungewöhnlich häufige und schwere Wutausbrüche<< und Ungehorsam. >>Jedes dieser Beispiele ist bei erheblicher Ausprägung ausreichend für die Diagnose<<, nicht aber nur isolierte dissoziale Handlungen."

Quelle: http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/icd-10/gf90.phtml

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Aggression, Psychische Krankheit, Wahrnehmungsverzerrung, Dissozial, Wahnvorstellung, Sozialverhalten, Therapeuten, ICD-10, Therapie, Electrohypersensitivity


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum