Mobilfunkangst: Anwaltsbrief kann ebenfalls eine Lösung sein (Allgemein)

Lilith, Dienstag, 01.05.2012, 14:59 (vor 3425 Tagen) @ Lilith

Da scheint also etwas unkontrolliert aus dem Ruder zu laufen.

Im Forum des mobilfunkkritischen Schweizer Portals gigaherz.ch wehrt man sich gegen vermutete Unterstellungen. Man bedient sich dabei des Tricks, sich selbst als Opfer darzustellen. Eine Teilnehmerin kehrt dabei Schwarz in Weiss um, indem sie Parteinahme für ein angebliches Opfer des IZgMF vortäuscht ( http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=63395#63395 ).

Festzustellen ist hierzu nur dies:

Das Schweizer Portal ist seit Jahren maßgeblich daran beteiligt, Menschen wie Eva X zur Demontage ihrer selbst geradezu zu ermuntern. Man bietet solchen Personen bereitwillig den Raum, ihre angeblich durch Mobilfunk verursachten Krankheiten und Leidenswege öffentlich, ohne Filter und ohne Schutz der eigenen Persönlichkeit darzustellen. Dies unter Echtnamen, ohne ernstzunehmendes Angebot eines Korrektivs, ohne notwendige warnende Stimme, die diese Menschen vor solch fragwürdiger und auf Dauer für sie selbst nachteiliger Selbstexposition zu schützen vermöchte. Diese Praxis erinnert an das Tun aggressiver Psychosekten. Eva X selbst veröffentlichte offenbar so ermuntert mehrfach ihre "Fallgeschichte" mit persönlichen Details aus ihrem Leben, sowie viele Hinweise zu Umständen und beängstigenden Behauptungen betreffs ihrer angeblich bestrahlten Wohnung.

Weiterhin lässt man auf dem genannten Portal bereitwillig zu, dass die Persönlichkeitsrechte dem Portalbetreiber völlig fremder Menschen verletzt werden. Ab hier könnte das Treiben auf diesem Portal denn auch bereits justiziabel sein. Man könnte also einmal zu klären versuchen, warum Schweizer Behörden freiwillig einem Treiben tatenlos zusehen sollen, das derartige Aggressionen gegenüber Bürgern anderer Länder von Schweizer Boden ausgehen lässt.

Die Krokodilstränen im Forum des genannten Portals geraten dementsprechend dick. Die eigene Opferrolle wird sogar mit denen der Opfer der Nazis verglichen.

Die schlichte Wahrheit hinter dem erzeugten Nebel aber ist: Da scheinen sich Täter als Opfer tarnen zu wollen.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum