Für Baubiologen besteht ab 10 µW/m² "Handlungsbedarf" (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 28.08.2011, 15:32 (vor 3067 Tagen) @ H. Lamarr

Damit hat unser scheinheiliger Fragesteller seinen Job schon erledigt, denn bei 100 µW/qm gibt es für Baubiologen schon etwas zu holen.

Nicht 100uW/m², sondern 10uW/m²

Bei "Frage und Antwort" ist zu lesen:
http://funkbewusstsein.de/tag/elektrosmog/

Frage

In ca. 800 Meter Entfernung von meinem Haus soll ein 45 Meter hoher TETRA-Sendemast gebaut werden. Ist das weit genug weg?

Antwort

Laut baubiologischen Richtwerten besteht bei unter 0,1 Mikrowatt pro Quadratmeter kein Grund zur Sorge und ab 10 Mikrowatt bereits Handlungsbedarf.

Mit anschließendem "Lesetipp"-Verweis auf Wolfgang Maes.

[Hinweis Moderator – 12.02.2014
Vorsicht mit Links, die auf die Webseiten Funkbewusstsein gehen.
Die Seite ist womöglich infiziert mit Trojaner. Weitere Detail sind hier nachzulesen.]

Tags:
Filz, Alarmschläger, Richtwert, Koportage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum