Mastbruch? Mastbruch! (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Mittwoch, 30.03.2011, 14:44 (vor 3149 Tagen)

Das Mastbruch-Projekt ist hier im Forum bekannt und muss daher nicht weiter erklärt werden.

Interessant ist: bei der ersten Untersuchung (im März 2010) ließen sich 247 Personen eine Blutprobe nehmen bzw. Abstriche machen (der Text des Artikels ist hier nicht ganz klar; es könnte auch sein, dass 110 Personen sich Blut abnehmen ließen und 247 Abstriche haben machen lassen).

Im März 2011 ist die Anzahl offenbar drastisch geschrumpft. "Wieder waren über 100 Menschen zu der Kapillarblutuntersuchung in Mastbruch, Paderborn, gekommen. Nach 2010 wurde die Untersuchung zur Bewertung der Gentoxozität nun zum zweiten Mal durchgeführt. Besonders der Sonntag wurde von vielen Interessierten genutzt, um sich über die Auswirkungen von Funkstrahlen zu informieren und die Blutuntersuchung durchführen zu lassen, die in dieser Form einzigartig ist. Dabei konnten 10% Neueinsteiger begrüßt werden."

Sagen wir mal, "gekommen" = "Probennahme", dann wären es ca. 100, wenn man die 10% "Neueinsteiger" abzieht. Das Interesse an dieser Aktion ist damit innerhalb nur eines Jahres drastisch gesunken und teilt damit das Schicksal ähnlicher Projekte. Im Juni soll ein Zwischenbericht präsentiert werden.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Blutuntersuchung, Mastbruch-Projekt, Mosgöller, Pandora


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum