Aufmerksamkeit um jeden Preis (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 03.09.2010, 15:55 (vor 4284 Tagen) @ Eva Weber

Ich kann Ihnen nicht ganz recht geben, wenn es auch auf den ersten Blick völlig logisch erscheint. Augenbrennen kann z.B von trockenen Augen kommen, die Tränenflüssigkeit kann aus vielen Gründen zurückgehen. Husten kann ebenfalls viele Ursachen haben und Kopfschmerz, darüber braucht man doch gar nicht zu diskutieren. Naja, seid mal nicht so empfindlich, so war es! Es waren die gleichen Argumente, die man Nichtrauchern entgegenbrachte, die es wagten, einmal etwas dagegen zu sagen, wie beim Mobilfunk. Und dabei war es doch beim Rauchen eigentlich offensichtlich. Eigentlich!

Nun Frau W. lesen sie sich in die Materie der Nichtraucher genauer ein. Wer hat doch noch gleich verharmlost und welche Parallelen sind da heute zum Mobilfunk. Das Ganze hatte Konsequenzen.

Aber, außer Gestank und vergilbter Vorhänge waren offensichtlich alle anderen Beschwernisse vorrangig subjektiv. Jedenfalls nicht so objektivierbar, dass Politik und Behörden sich hier auf den Plan gerufen fühlten? Und das Jahrzehnte lang.

Dann informieren sie sich bitte genau warum das so war.

Es wäre ja die Zahl der "Nicht-Normalbürger" meiner Erfahrung nach bedeutend höher, würde man sie nicht vonvorneherein als "psychische Fälle" einstufen und dadurch zum Schweigen bringen. Wie man dabei vorgeht, habe ich hier in diesem Forum ausführlich beschrieben.

Haben sie nen Clown geschluckt? Zurück gespult und neu abgespielt. :no:
Erst vor kurzen versuchten sie für diese Behauptung Beweisen herbei zu schreiben. Ohne Erfolg.

Fehlende Anhaltspunkte Funkwellen betreffend, wie Sie sagen, sind doch da. Das Wesentliche ist doch deren sofortige Entwertung. Auch steigende Depressionen, Demenz (oft schon relativ früh eintretend) zunehmende Schlafstörungen, Kopfschmerz selbst schon bei Kindern, sollten einmal in Zusammenhang mit stets wachsender elektromagnetischer Befeldung gesehen werden.

Und schon wider ihre stereotypischen Behauptungen. Das Kinder unter Demenz leiden ist mir ganz neu.

Es ist falsch, Menschen die unter Funk leiden - denn keiner hat das gerne und das daraus resultierende Leben schon gleich gar nicht - als Spinner, Hetzer und sonstige Angsthasen zu bezeichenen. Aber Sie machen das ja nicht! Wir werden also weiter kreiseln, und die Meinung und Erfahrung einer Betroffenen wird als Trollerei bezeichnet, in einem Forum das sich Informationszentrum gegen Mobilfunk nennt.

Bleiben sie doch einfach bei den Fakten. Sie haben mMn an Glaubwürdigkeit verloren und sie reden wie Fee zuweilen in der Mehrzahl um davon abzulenken. Ihr Unterstellungen sind mMn in vielen Fällen nur noch lächerlich. Vor Jahren noch die Hysterie ich muss aus meinem Haus raus und heute leben da noch immer.

Das lässt einen Schluss zu der nur ihre Person betrifft, nicht jedoch andere die von sich aus glauben EHS zu sein.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Unterstellung, Interessenkonflikt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum