Mobilfunkgegner als Gegner der Kirche (Allgemein)

Skeptiker, Donnerstag, 19.08.2010, 12:32 (vor 3381 Tagen) @ H. Lamarr

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2596096_0_6315_-kirche-verbietet-mobilfunkmast.html

Aus dem Artikel: "Jörg Einsfeld, der Vorsitzende des Kirchengemeinderats der Pauluskirche, ist froh um diesen Beschluss, nicht etwa, weil er sich zu den Mobilfunkgegnern zählt, sondern weil er Ruhe in seine Gemeinde bringen will: 'Wir haben uns lange genug mit dem Thema Mobilfunk beschäftigt, dabei haben wir als Gemeinde ganz andere Aufgaben.'"

Der Mann sendet für seine Kirche ein beklagenswertes Langzeit-Signal aus:

Man muss die Kirche nur so lange wie möglich kräftig unter Druck setzen, dann wird sie schon klein beigeben.

Vor solch einer willfährigen Institution aber hat auf lange Sicht niemand wirklich Respekt.

Der ständige Druck, den Mobilfunkgegner -wo immer sie können- einseitig gegen Kirche aufbauen, ist auffällig. Sie könnten in gleicher Weise gegen Feuerwehrtürme, die Bundeswehr, Polizeistationen oder auch Firmen vorzugehen versuchen. Da schweigt man aber zumeist fein stille. Gegen die Kirche als "schwachen" Gegner wird demgegenüber mit besonderer Rücksichtslosigkeit agitiert. Wegen ihres Nonsens-Themas "Mobilfunkmasten" nehmen Mobilfunkkritiker in Kauf, "ihre" Kirchengemeinden in Angst, Unsicherheit und inneren Streit zu versetzen und deren Ruf zu diskreditieren. Dabei wird bewusst mit den Gefühlen von Menschen gespielt.

Das Ziel der Mobilfunkgegner besteht nicht wie vorgegeben in "weniger Strahlung" - denn am messtechnischen vorher/nachher-Erfolgsnachweis der von ihnen erstrittenen Maßnahmen sind diese Leute seltsamerweise nirgendwo interessiert.

Es geht vielmehr um die Nutzung einer Möglichkeit, gesellschaftlichen Unfrieden zu schüren - gegen Fortschritt, Kommunikation, Mobilität. Die Kirche will man in diesem Kampf auf seiner Seite wissen, sie soll gefälligst eine rückwärtsgewandte Kirche des 18., 19. Jahrhunderts bleiben.

Tags:
Kirche, Sozialer Unfrieden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum