Entwicklung der Krebs-Todes-Raten seit 1975 in Europa (Allgemein)

Robert, Dienstag, 01.12.2009, 23:12 (vor 3946 Tagen) @ Fee

http://sciencev1.orf.at/sciencev1.orf.at/science/news/93345.html

Zumindest in Oesterreich, aber so auch in anderen Staaten, geht die Rate der Krebstoten zurück, die Rate der Krebserkrankungen aber nimmt, teilweise drastisch, zu.

Ich bin mir nicht sicher, ob Sie sich den Link durchgelesen haben.
Dort findet man:

"Gleichzeitig hat sich die Zahl der diagnostizierten Krebserkrankungen deutlich erhöht.
Dass die Gesamtzahl der jährlichen Krebsneuerkrankungen bei den Männern im Vergleichszeitraum gestiegen ist, ist fast ausschließlich auf die Zunahme der Erkrankung an der Prostata zurückzuführen. Insbesondere im Jahr 2000 gab es hier einen dramatischen Anstieg.
Das könnte aber auch durch die verbesserten Diagnosemethoden (PSA-Bluttest etc.) bedingt sein. Wissenschaftler kritisieren, dass die PSA-Tests vor allem zu mehr Diagnosen führen, gleichzeitig aber viele der Betroffenen nie an Symptomen erkranken würden. "

Sprich:
Man entdeckt heute Krebserkrankungen in einem Stadium, die früher gar nicht aufgefallen sind.

Fall A:
Vor 10 Jahren: Langsam wachsender Tumor mit 65, der keine Beschwerden verursacht. 15 Jahre später stirbt er an einer Lungenentzündung.
Kein Mensch weiss vom Prostatakrebs

Fall B:
10 Jahre später, gleicher Verlauf. Heute jedoch diagonostiziert man beim 70-Jährigen Postatakrebs, dann wird operiert (in häufigen Fällen mit schweren Nebenwirkungen - guter Bekannter). Letztlich stirbt er doch an der Lungenentzündung mit 80, den Krebs hätte er nie bemerkt.

Fall A: Taucht in der Krebsstatistik nicht auf
Fall B: Taucht auf

Frage: Ist der Anstieg in der Krebsstatistik echt?

Ich habe öfters den Eindruck, dass bei Ihnen und Gleichgesinnten der Wunsch vorhanden ist, schwere Erkrankungen in der breiten Bevölkerung mögen zunehmen. Nur damit sie eine Korrelation herstellen können. Für mich abstrus.

Tags:
Krebsstatistik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum