Ursachenforschung (Elektrosensibilität)

Christopher, Sonntag, 15.11.2009, 11:16 (vor 5324 Tagen) @ Fee

Warum machen Sie dann das gleiche? Im Nachbarforum "elektrosensibilisieren" Sie doch auch Menschen, die Sie genausowenig kennen, und schreiben pauschal alle einschlägigen Symptome sofort den Wirkungen einer vorhandenen Mobilfunk-Basisstation (oder WLAN oder DECT oder Hochspannungsleitung oder...) zu. Derlei Ratschläge sind genau gleich zu bewerten mit dem Ratschlag, einmal einen Psychologen / Psychotherapeuten aufzusuchen. Was Sie sich selbst zugestehen, müssen Sie auch anderen erlauben, auch wenn deren Meinung Ihnen nicht passt.

Solche Vergleiche, die so sehr hinken, dass sie einen Krückenstock benötigen, braucht man nur, wenn einem sonst die Argumente ausgehen.

Inwiefern hinkt mein Vergleich?

"Pauschal, alle und sofort" habe ich nicht den Eindruck, dass ich Betroffenen, die um Rat fragen antworte, während hier ungefragt sogar noch Betroffene von ausserhalb psychiatrisiert werden. Beim Psychiatrisieren handelt es sich um eine Ehrbeleidigung.

Na gut, dann halt in einer etwas weniger zugespitzten Formulierung: Tendenziell werden Ratsuchende ohne nähere Kenntnis der Umstände als ES an Baubiologen verwiesen.
Warum es sich bei dem Ratschlag, einmal einen Psychologen/Psychotherapeuten aufzusuchen, um Beleidigung handeln soll, erschließt sich mir nicht. Dann müßte es sich ja auch um Beleidigung handeln, wenn man jemandem, der gerade heftig hustet und auch sonst nicht sehr gesund aussieht, den Rat erteilt, einmal zum Arzt zu gehen.

Tags:
Analogie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum