Auflockerung (Forschung)

Alexander Lerchl @, Montag, 28.09.2009, 17:01 (vor 4016 Tagen)

[Hinweis: Nach Prüfung bzgl. Verbotsbehauptung wieder frei gegeben am 20.03.2014]

Der Thread wurde hier abgetrennt

Zur Auflockerung ein Beitrag von Prof. Ulrich Berger, Science blog, vom 24.9.09:

"SCHLECHT: Mobilfunkkritiker mauern weiter
Nachdem der unrühmliche *** Skandal um die "Handystudien" der Arbeitsgruppe Rüdiger an der MedUni Wien von dem Bremer Biologen Prof. Dr. Alexander Lerchl beinahe im Alleingang aufgedeckt wurde, sollte eigentlich jeder anständige Wissenschaftler diesem zu Dank verpflichtet sein.

Bei einer Vortragsveranstaltung vergangenen Dienstag an der Wiener Urania zeigte sich, dass dem nicht so ist. Im Gegenteil: Die anwesenden akademischen Mobilfunkkritiker - und zwar auch jene, die in den Skandal gar nicht involviert waren - schossen nach Lerchls Vortrag aus allen Rohren. Prof. Mosgöller etwa erkundigte sich höhnisch, warum Lerchl in einer Überschlagsrechung zur mikroskopischen Auswertung des "Kometenschweifs" 10 Minuten pro Zelle veranschlage. Lerchl hatte 10 Sekunden veranschlagt. Lerchls Hinweis darauf, dass es unglaubwürdig sei, dass eine Laborantin für ein Experiment 342.000 Zellen visuell inspiziert habe, konterte Mosgöller mit dem witzigen Argument, er habe soeben in Sekundenschnelle die Anzahl der Menschen im Saal abgeschätzt. Desweiteren sei er zwar kein Englischlehrer, sehe auf der präsentierten Folie aber nicht, dass sich - wie von Lerchl behauptet - die Herausgeber einer Fachzeitschrift für den Abdruck einer inkriminierten Studie "entschuldigt" hätten. Vielleicht hat der Leser ja mehr Glück - das Zitat lautete:

The editors of IAOEH wish to express their doubts about the results reported in the paper by Schwarz et al. (2008) in this EXPRESSION OF CONCERN and to apologize to the readers of IAOEH for publishing this paper.

Herr Dr. Oberfeld übrigens tat es seinem berühmten Handymasten gleich und blieb verschwunden."

(fette Schrift von mir)


[Hinweis Moderator: *** aus Rechtsgründen editiert am 29.07.10]

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Wissenschaft, Polemik, Reflex, Wien, Mosgöller, Mobilfunkgegner, Kometenschweif, Fälschungsverdacht, UMTS, Berger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum