Markus Kern Psychotherapeutische Medizin Kempten (Elektrosensibilität)

KlaKla, Montag, 13.07.2009, 20:13 (vor 3799 Tagen) @ KlaKla

Dr. M. Kern wirbt gerne mit dieser Aussage.

Prof. Dr. Heyo Eckel, Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit und Umwelt in der deutschen Bundesärztekammer sagt: „Es gibt gewichtige Hinweise für Schäden durch Mobilfunkstrahlung. Ich halte es für sorglos, wenn man an den bestehenden Grenzwerten festhält. Die Behörden werden von uns dringend aufgefordert, sich mit den wissenschaftlichen Ergebnissen, und es handelt sich um seriöse Forschungen, das sei hier betont, auseinanderzusetzen.“

Diese Aussage stammt aus dem Jahr 2000 wie man hier lesen kann. Wer das Datum weg lässt, manipuliert die Leser. 2002 wurde das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm aufgelegt mit dem Ziel: u.a., grundsätzliche Wirkungen und Mechanismen zu klären sowie mögliche Ursachen der Elektrosensibilität aufzudecken.

Dr. Markus Kern's Ehefrau und Tochter leiden an Elektrosensibilität. Einer Krankheit, der die Anerkennung fehlt. Menschen behaupten Mobilfunkstrahlung macht sie krank. So wird behauptet, man spürt ein Stechen im Kopf in der nähe von Handys oder man leidet unter Schlafstörungen seit ein Sendemast in der Nachbarschaft errichtet wurde. Aber unter kontrollierten Bedingungen konnte diese Behauptung nicht bestätigt werden von den Elektrosensiblen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Angst, Eckel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum