Blick in die Zukunft ▼ (Forschung)

Sektor3, Montag, 06.07.2009, 18:51 (vor 4494 Tagen)

[Hinweis: Nach Überprüfung auf Verbotsbehauptungen wieder frei gegeben am 31.08.2014]

Absprung: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=32404

The German scientists knew from the start that the true battleground was, and still is, passive smoking. Their worry was not so much whether smoking caused disease they knew early on it did but they were obsessed by the evidence that tobacco poisons released into the air could affect the health of nonsmokers; and they did everything they could to deny, distort, suppress, and finally ignore the overwhelming evidence.

Aktivrauchen wird vielleicht einmal mit Mobiltelefonieren verglichen.

Passivrauchen wäre dann mit Immissionen von fremden Mobiltelefonen, DECT- und Mobilfunk-Basisstationen vergleichbar.


1) schauen Sie doch mal in die Krebsstatistiken.
1a) zählen Sie doch mal diejenigen deren Leben durch Mobilfunk-Notrufe gerettet wurden, die von mobiler Telemedizin profitieren

2) Seriöse Wissenschaftler finden einfach nichts

3) Prof. A. sucht seit mindestens 1992 nach was, das vom Passivrauchen ablenkt. Er persönlich verdiente daran Millionen, seine Industrie Milliarden. Im Link findet sich übrigens auch Rüdiger mit zwei Zigaretten-Studien, bezüglich DNA und Benzol.

Wer im Licht solcher Fakten Ihre Thesen noch glaubt hat mMn ein größeres Problem als bloß ES.

Hinweis Moderator: Hier wurde das Posting "Warum werden keine Mischfelder untersucht" abgetrennt.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=32416

Tags:
Lobbyarbeit, Ablenkung, Passivrauchen, Rüdiger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum