Abwarten, nicht vorahnen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 25.10.2008, 23:37 (vor 5213 Tagen) @ Anna

Na, na, sind Sie unter die "Vorherseher" gegangen?

Ja! Ist aber keine Kunst, wenn so durchsichtig agiert wird, wie in dieser Sache. Die aufgespannte Hängematte erinnert mich an die vorsorglich gebauten Notausfahrten bei den Steilstellen am Wurzenpass: Dort können Sie bei Bremsversagen reinrauschen. Das Auto wird das zwar nicht heil überstehen, aber Hauptsache Sie kommen einigermaßen unbeschadet aus der Kiste raus.

Die Lottozahlen der kommende Woche sind vergleichsweise schwierig richtig vorherzusehen.

Liegt der Bauer tot am Boden, lag die Bäuerin wohl droben. Auch klar, oder?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum