Schlaues Manöver der Gegenseite (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 20.10.2008, 23:17 (vor 5222 Tagen) @ charles

Beim Lesen verschiedene Postings hier, bekomme ich ein komisches Gefühl,

Ich auch!

Der Trend hier ist nicht mehr objektiv, und wandert schon in Richtung von dem RDW Forum.

Einen Verlust an Objektivität kann ich nicht erkennen, eher das Gegenteil. Einen Trend in Richtung RDW-Forum sehe auch ich.

Was eigentlich noch fehlt sind begeisterte Berichte von Mobilfunker, wie schön und technich hervorragend all diese Neuentwicklungen sind. Und wie die Fortschritt herankommt.

Sie sagen es: was noch ... fehlt. Es wird weiter fehlen.

Wenn Elektrosensible es wagen hier Ihre Erfahrungen zu schildern, werden sie sofort als Lügner abgetan.

Nein, jeder kann sich davon überzeugen, dass dies nicht stimmt. Wir geben uns hier allesamt unendlich viel Mühe, aus den Schilderungen von ES etwas zu destillieren, was dem Nachweis der Existenz von ES helfen könnte. Noch nie wurde hier ein ES sofort abgekanzelt, wenn überhaupt, dann deshalb, weil Schwindeleien mit im Spiel waren.

*Ich glaube ihr kein Wort* kann dann gelesen werden.

Ja und?! Jeder hat alles Recht dieser Welt zu dieser Äußerung!

Sie muss mit Fakten kommen, bescheinigt von, ja wer genügt da eigentlich?
Ganz wenige jedenfalls.

Wann begreifen Sie endlich, dass es sich solide echte ES mit der freundlichen "Umarmung" unechter ES einen Imageschaden einfangen, von dem sie sich über Jahre hinweg nicht erholen werden? Wir möchten hier darauf hinwirken, dass sich nicht jeder nach belieben als ES ausgeben darf. Das heißt, suchen, suchen und nochmal suchen nach Merkmalen, die zur Erkennung echter/unechter ES brauchbar sind. Wer sagt Ihnen denn, dass Frau Hentschel nicht eine Kunstfigur ist, die den Auftrag hat, mit krass unglaubwürdigen Schilderungen der Glaubwürdigkeit der ES massiven Schaden zuzufügen, weil längst bekannt ist, dass die ES jede und jeden begeistert in Ihre Mitte aufnehmen. Das lädt doch geradezu zu so einem verdeckten und schlauen Manöver ein!

Ein von Notar bescheinigte Erklärung wird wahrscheinlich auch nicht akzeptiert werden.

Stimmt, weil ein Notar genauso wenig Ahnung von der Materie hat wie ein Literaturprofessor.

Es wird nicht sachlich diskutiert, sondern nur versucht diese *ES* verstummen zu lassen. Und wenn das nicht gelingt, wird schwer draufgehauen.

Das ist Unfug, charles - und Sie wissen, dass es Unfug ist. Ich mag's nicht, wenn sie mit solchen Propagandakanonen Wattekugeln verschießen, da schaden Sie sich, nicht dem IZgMF.

Dass einige *ES* nicht auf den Mund gefallen sind, und die Angriffe widerstehen und bei ihre Stellungnahmen bleiben uynd sich nicht einschüchtern lassen ist positiv, aber Andere wird es davon abhalten hier zu posten.

Papperlapapp. Die "anderen" existieren nur in Ihren Wunschvorstellungen. Warum? Weil Gigaherz alles tut, um sich als Racheengel der ES zu positionieren - und dennoch bleiben die "anderen" aus. Es gibt nur sehr wenige ES und nur wenige von denen posten. Für ES sehr, sehr ungünstig: Es werden nicht mehr, die posten (egal wo), damit scheint die Ausbreitung des Elektrosmogs keinen Anstieg der ES zu verursachen.

Natürlich darf eine Diskussion hart sein, aber sie muss auch fair sein.
Und die Fairness ist momentan weit zu suchen.

Wieder so eine böse Unterstellung und Pauschalisierung. Wie können Sie es nur wagen, alle Teilnehmer dieses Forum in einen Topf zu schmeißen!

Die Hartheit ist anstechlich.

Bitte nochmal neu formulieren, hier versagen meine Fehlerkorrekturmechanismen. Wollten Sie vielleicht sagen: Die Härte ist unausstehlich? Ja? Nein, die Härte ist notwendig, um nicht dem Wahnsinn anheim zu fallen.

Ich hatte immer den Eindruck dass zum Beispiel Doris viele Punkte sehr differenziert, objektiv und neutral betrachtet, aber finde momentan das auch sie eine härtere Einstellung bezogen hat.

Ja, sehe ich auch so. Die Gründe kann ich mir denken. Sagen muss Sie's selber.

Es fehlt momentan eine intermenschliche Betrachtung.

Sehe ich überhaupt nicht so. Nehmen Sie doch bitte einmal zur Kenntnis: Dieses Forum lebt auch von etlichen Teilnehmern, die nicht ES sind und die keinen Cent mit der E-Smog-Debatte verdienen. Diese Leute werden hier regelmäßig von ganz bestimmten Personen beschimpft oder mies gemacht. Dabei sind es mMn die wahren Helden, denn die rackern sich unentgeltlich mit ab, technische Sachverhalte zu klären, Ideen zu ventilieren oder ES auf den Prüfstand zu schnallen. Der Lohn der Mühe: -----. Was glauben Sie, motiviert diese Leute, endlos viele Stunden für dieses Forum zu zu opfern?

Es gibt nun mal Mitmenschen welche unter den Elektrosmog zu leiden haben.
Leider.

Das eben gilt es zu klären. Schon deshalb, weil es welche gibt, die irrtümlich glauben, unter ES zu leiden.
Leider.

Und ich finde es angebracht, wenn man da doch etwas Verständnis für aufbringen kann.

Für Streicheleinheiten ist Gigaherz zuständig, wir wollen nicht streicheln, wir wollen wissen was los ist.

Spatenpauli, Klakla, Anka, Franz, Helmut, usw. sind alle gleicher Meinung.

Unglaublich, fünf sind gleicher Meinung!

Da gibt es kaum Unterschiede in Betrachtung.

Doch, man muss nur genau hinlesen.

Und wenig Verständnis für *ES*.

Schon wieder unangebrachtes Pauschalisieren.

Wie früher mal bemerkt, IZfMF statt IZgMF.

So ganz falsch ist das gar nicht. Der Name "Informationszentrum gegen Mobilfunk" ist tatsächlich irreführend, denn das IZgMF ist definitiv nicht mehr gegen Mobilfunk. Wir sehen dies inzwischen nicht mehr so verschwommen, sondern sehr viel differenzierter. Das wird sich irgendwann einmal auch im Namen niederschlagen. Dann aber sicher nicht mit einer Umbenennung des eingeführten Akronyms IZgMF, sondern in dessen Bedeutungsgehalt. Gute Vorschläge sind willkommen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
EHS, Selbstdarstellung, Elektrosensible, Beschimpfung, Glaubwürdigkeit, Elektrochonder, Prüfstand, Pauschalisierung, EHS-Phobiker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum