Die Karawane zieht weiter ... (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 13.05.2008, 00:18 (vor 5005 Tagen) @ Doris

direkte Nachfrage bei der BioInitiative Group.

Soso, direkte Nachfrage also. Aha, hmmm! Wie bitte fragt man denn bei einer Gruppe von zehn Wissenschaftlern an? Wegen der vielen Pleiten mit der KO-Initiative traue ich der nicht mehr über den Weg. Die bringen es fertig und fragen bei Janet Newton an, weil die die Petition rausgelassen hat. Aus der Tunnelsicht der KO-Initiative wäre das sogar konsequent, denn die glauben ja noch immer unbeirrt, dass die Petition ein Werk der BioInitiative ist. Mit diesem seltsamen Aggregatszustand von Kompetenz komme ich nicht klar und deshalb hat die Stellungnahme für mich den gleichen Bedeutungsgehalt als wenn in Peking ein Fahrrad umfällt. Daran ändert auch die neue Bündnispolitik der KOI nichts (hau' di hera, san ma mehra). Warum? Weil die Herde der Sendemastengegner zwar größer wird, die orientierungslosen Hirten aber die selben bleiben.

Wer unbedingt über den Inhalt der Stellungnahme der KO-Initiative diskutieren möchte möge dazu bitte einen eigenen Strang aufmachen. Meiner Meinung nach kann dabei aber nicht viel rauskommen. Weil nicht viel in der Stellungnahme drinsteckt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum