Unsinn am Fliessband (Allgemein)

RDW, Mittwoch, 30.01.2008, 07:42 (vor 4825 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 30.01.2008, 08:06

Eigentlich müsste sich zuerst mal die FGF darum kümmern, einen Überblick über vorgeschlagene Wirkmodelle zu geben und diese kompetent und öffentlich bewerten zu lassen. Für sowas ist die FGF doch da.

Weshalb sollte sie das tun? Weshalb sollen sich überhaupt seriöse Experten mit dem haufenweise präsentierten Unsinn beschäftigen? Das ist doch wie ein Klärbecken per Hand nach verlorengegangenen Goldringen zu durchsuchen, auch da kommt mehr nach als erledigt werden kann.
Und nur, weil ein paar Pseudofachleute, ob mit oder ohne Dr. bzw. Professorentitel meinen, sie müssen ihre Theorien vor einem Häuflein ebensolchen Pseudofachleuten oder Laien präsentieren? Oder weil ein paar anonyme Forenmöchtegerns ohne Kompetenznachweis darüber wohlgesetzte Sätze formulieren wollen bzw. sollen? Oder weil die Redakteure von ein paar Provinzzeitungen oder alternativen Postillen darauf hereinfallen?
Wie naiv muss man sein, um das zu glauben?

Nein, da sollen diese Wirkungsmodellerfinder ihre Werke erst einmal von kompetenten Fachpublikum präsentieren und diskutieren, vorher werden sie von diesem überhaupt nicht ernsthaft wahrgenommen. Es hat schließlich alles sein Grenzen.

Was es Sinnvolles gibt (und ein wenig mehr) kann man bei der FGF-Homepage z. B. hier nachlesen: http://www.fgf.de/wissen/biologie_medizin/wirkungsmechanismen.html
Man kann nicht alles beliebig vereinfachen, manche (wenn nicht die meisten) Mobilfunkkritiker inklusive ihrer Möchtegerns haben mit Sicherheit eine reichlich falsche Vorstellung von der Komplexität moderner Wissenschaft und Technik, nur weil sie sich nach der Lektüre von Internetinhalten kundig fühlen.

RDW

Tags:
, Unsinn, Wirkmodell, Pseudowissenschaft


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum