Richtige Entscheidung von Doris (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 22.06.2007, 00:31 (vor 5710 Tagen) @ AnKa

Einmal abgesehen davon, daß es, sofern nicht zuvor vereinbart, ein bißchen unverschämt ist, einen persönlichen Briefwechsel einfach so ins Internet einzustellen ...

Ich finde die Veröffentlichung es kein bisschen unverschämt, denn Dr. Kaul hat ja deutlich signalisiert, dass Sie nicht als Privatperson antwortet, sondern als Mitarbeiterin der BaUA. Außerdem hat Frau Kaul sich mit keinem Wort Vertraulichkeit auserbeten (Gott-sei-dank!). Dennoch wollte Doris die Korrespondenz zuerst nicht ins Forum einstellen, um ja niemanden zu verletzen. Erst als ich Ihr deshalb Zensur vorgeworfen habe, hat Sie sich letztlich anderweitig entschieden. Ich bin erleichtert darüber, denn im Dickicht der Hypothesen, Spekulationen, Behauptungen und Lügen bin ich für jede Information aus erster Hand dankbar. Ihr Einwand, Anka, verwundert mich nicht wenig, Sie sind doch sonst nicht so von Skrupel geplagt, wenn es um die Privatsphäre von Leuten geht, für die Sie sich, nunja, sagen wir mal, nicht so sehr engagieren, sondern die Sie lieber kritisieren möchten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum