Fehlt nur noch der Aufruf zum Boykott (Allgemein)

KlaKla, Montag, 05.03.2007, 20:28 (vor 4988 Tagen) @ Doris

Schieflaufen tut, dass solche Aussagen wie oben niemals von der Person gemacht werden sollten, die die Idee mit der "Meldestelle für ES-Erkrankte" ins Leben gerufen hat. Sie treiben mit diesem Verhalten die ES doch regelrecht in die Arme von Frau Dr. Waldmann-Selsam.

Eine Idee haben und eine Idee umsetzen sind zwei paar Sachen. Von dem was ich als Meldestelle meinte, ist nicht mehr viel übrig. Aber das ist mir egal. Denn mir geht es nur darum mal zu sehen, wo sind sie die vielen Mobilfunkerkrankten. Wie viele sind so erkrankt, das sie sogar ihren Fall dem Gesundheitsamt melden und sich für eine Prüfung bereit halten.

Mit der Truppen von ES die hier aktiv sind, können sie m.M.n. keine öffentlich einzusehende Meldestelle realisieren.

Und wenn Marianne, die lieber Geld sammelt, damit ihre Basisstation vor ihrem Haus verschwindet und sich Waldmann-Selsam anschließt, dann soll sie doch. Ich glaube nicht, dass Waldmann-Selsam so wie sie die Sache angeht, etwas positives bewegt. Mit ihren öffentlichen Auftritten verbreitet sie Angst und Schrecken. Ich würde noch einen Schritt weiter gehen, sie produziert ES.

Ich hoffe, Hese kann die einzelnen Akteure zusammenkriegen und den Beweis erbringen, nur wenn man zusammen arbeitet wird man eine öffentlich einzusehende Meldestelle realisieren.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, EHS, Waldmann-Selsam, Elektrochonder, Alarmist


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum